1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Tipps vom Abfallbetrieb Kreis Viersen zur Geschenkpapier-Wiederverwertung

Weihnachten in Viersen : Upcycling-Tipps für gebrauchtes Geschenkpapier

Was nach Heiligabend alles aus gebrauchtem Geschenkpapier entstehen kann, das weiß Heike Wohlgemuth vom Abfallbetrieb des Kreises Viersen.

Gerade ist es noch glatt auf einer Rolle, Minuten später ummantelt es das Geschenk, um dann letztendlich zerknüddelt unter dem Weihnachtsbaum zu liegen, bevor es in die Mülltonne geht. Dabei kann gerade im Bereich Geschenkpapier jede Menge Müll vermieden werden.

Aufrollen Die einfachste Lösung heißt: wiederverwenden. „Dafür sollte schon im Voraus eine leere Geschenkpapierrolle aufgehoben werden“, sagt Heike Wohlgemuth von den Abfallbetrieben des Kreises Viersen. Wenn das Papier nicht vom Geschenk gerissen, sondern vorsichtig entfernt wird, kann es danach wieder problemlos auf die Papprolle gerollt werden.

Geschenktüten Aus dem Papier können auch Geschenktüten gebastelt werden, die generell mehrfach verwendet werden können. Um mehr Stabilität zu erhalten sollte das Papier dafür doppelt genommen werden. Kreative Köpfe zaubern individuelle Tüten in den unterschiedlichsten Größen. Genaue Anleitungen dazu gibt es im Internet.

Glückskekse Und dann können aus dem Papier auch noch Glückskekse entstehen – eine schöne Überraschung für Silvester. Man braucht neben dem Geschenkpapier – auch hier gilt, je nach Dicke muss es doppelt genommen werden – Klebepads oder kleine Stücke doppelseitigen Klebebands sowie eine runde Schale und eine Schere. Dazu müssen die Bastler Botschaften für die Füllung der Kekse auf Papierstreifen, wie man sie von Glückskeksen kennt, herstellen. Zunächst werden die Papierstreifen mit lustigen Sprüchen oder Botschaften vorbereitet. Mit Hilfe der auf das Geschenkpapier gestellten Schale werden die runden Konturen nachgezeichnet und ausgeschnitten. Das Klebepad wird am Rand des Kreises angebracht und das Papier zu einem Halbkreis gefaltet. Ganz wichtig ist, dass die Kanten nicht geknickt werden. Mit dem Klebepad werden die beiden Seiten aneinander festgeklebt. Den Halbkreis auf der nicht geklebten Seite mittig mit dem Finger eindrücken und die Enden des Halbkreises zusammenziehen, sodass die Glückkeksform entsteht. Den Keks noch einmal auffalten und die Botschaft hineinlegen. Auf einer Seite neben der Knickkante ein Klebepad anbringen und die Seiten wieder zusammendrücken. Fertig ist der Glückskeks, der Freunden zu Silvester als Botschaft vor die Haustüre gelegt werden kann.