1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Tief Tristan sorgt im Kreis Viersen für Unfälle, Busausfälle und Rodelfreude

Wintereinbruch im Kreis Viersen : Unfälle, Busausfälle, Rodelfreude

Erst kam der Eisregen, dann der Schnee: Der Wintereinbruch sorgte im Kreis Viersen für zahlreiche Unfälle, auch Busse und Züge fielen aus. Viele freuten sich aber über das klirrend kalte Wetter.

Der Wintereinbruch ist im Kreis Viersen glimpflich verlaufen. Es kam jedoch auf den glatten Straßen zu einigen Verkehrsunfällen, bei denen glücklicherweise niemand schwer verletzt wurde, so die Polizei auf Nachfrage. Räumdienste waren dauerhaft im Einsatz, um Straßen von Schnee und Eis zu befreien. Zudem gaben einige Bäume unter der Schneelast nach und mussten beseitigt werden.

Auch Nutzer des Öffentlichen Nahverkehrs waren betroffen: So fielen wetterbedingt zahlreiche Züge aus. Ein Ersatzverkehr per Bus wurde wegen der eisglatten Straßen nicht eingerichtet. Bereits am Samstagabend gegen 22 Uhr hatte die SWK Mobil ihre Buslinien im Kreis Viersen eingestellt. Am Sonntagmorgen gingen alle Linien wieder an den Start. „Im Verlaufe des frühen Morgens wurde aber klar, dass im Kreis Viersen der Busverkehr aufgrund der Witterungsverhältnisse eingestellt werden musste“, so Sprecherin Dorothee Winkmann.

In der Stadt Viersen nahm der Winterdienst bereits am Samstagabend um 21 Uhr mit sieben Räum- und Streufahrzeugen den Kampf gegen den Eisregen auf. Anschließend waren die Mitarbeiter rund um die Uhr im Schichtbetrieb im Einsatz. „Um 5 Uhr morgens wurden zusätzliche 50 Mitarbeiter aktiviert, um Geh- und Radwege von Eis und Schnee zu befreien“, berichtete Stadt-Sprecher Frank Schliffke. Die städtischen Betriebe hatten 700 Tonnen Trockensalz eingelagert, der Feuchtsalz-Vorratstank war mit 25.000 Litern bis oben hin gefüllt..

  • Der Winter verwandelt die Flora in
    Wintereinbruch im Bergischen : Eisregen und Schnee sorgen für glatte Straßen
  • Die Gänseliesel in Oedt präsentierte sich
    Schneefall in Kempen, Willich, Tönisvorst und Grefrath : Wintereinbruch sorgt für Freud und Frust
  • DIe B 8 in Dinslkaken im
    Witterung : Wintereinbruch mit Eisregen und Schneefällen

Vor allem Kinder und Jugendliche freuten sich aber über das Winterwetter – und nutzten jeden sich bietenden Hügel, um zu rodeln. Mancher holte sogar sein Snowboard aus dem Keller. Gut besucht waren auch die Wanderwege im Kreis Viersen. Bei aller Freude über die Ablenkung von der Corona-Tristesse: Die Behörden mahnen, dass auch beim Schlittenfahren oder Spazierengehen die Kontaktbeschränkungen gelten und Hygieneabstände einzuhalten sind. Auch für die kommenden Tage sagt der Deutsche Wetterdienst Schneefall mit Temperaturen im zweistelligen Minusbereich voraus. Die Gemeinden weisen auf die Schneeräumpflicht der Bürger hin.