Taxifahrer nach Raubüberfall am Bahnhof Viersen im Krankenhaus

Bahnhof Viersen : Taxifahrer nach Raubüberfall im Krankenhaus

Zwei unbekannte Männer haben am frühen Sonntagabend einen Taxifahrer in der Nähe des Bahnhofs beraubt. Der Taxifahrer musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Räuber hatten ihm Reizgas ins Gesicht gesprüht.

Laut Polizei ereignete sich der Überfall gegen 17.40 Uhr. Der Taxifahrer hatte in Krefeld zwei Fahrgäste aufgenommen, die zur Bahnhofstraße in Viersen wollten. Dort lotsten die beiden Passagiere den Taxifahrer in eine Sackgasse hinter der Firma Tedox, setzten den Fahrer mittels Pfefferspray außer Gefecht und entwendeten seine Geldbörse mit einem niedrigen dreistelligen Betrag. Dann flüchteten beide in Richtung Bahnhof. Die Täter waren etwa Mitte 20 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß. Einer trug ein Baseballcap.

Zeugen gesucht Die Polizei sucht mögliche Zeugen, die im Bahnhofsbereich oder an Bahnhofstraße oder Brüsseler Allee verdächtige Personen gesehen haben. Telefon 02162 3770.