Streetworkerin aus Niederkrüchten geht zur Gesamtschule Brüggen

Jobwechsel in Niederkrüchten : Streetworkerin geht an die Gesamtschule Brüggen

Alexandra Jansen war fünf Jahre in Niederkrüchten tätig. Jetzt wechselt sie in die Nachbarkommune.

Die Streetworkerin Alexandra Jansen verlässt nach fünf Jahren die Gemeinde Niederkrüchten und tritt eine Stelle als Schulsozialarbeiterin an der Gesamtschule Brüggen an. „Leider“, sagte Bürgermeister Kalle Wassong (parteilos) bedauernd, als er die Personalie jetzt im Rat bekanntgab. Die 28-Jährige, die am 1. September 2013 als neue „Fachkraft für die mobile Kinder- und Jugendarbeit“ in Niederkrüchten antrat, hat sich sowohl bei den Jugendlichen als auch in der Politik einen guten Namen gemacht. „Ich möchte Lobbyarbeit für Jugendliche leisten“, sagte sie einmal im Gespräch zu ihrem Amtsantritt.

Wassong dankte der engagierten Sozialarbeiterin, die schnell einen guten Draht zu den Jugendlichen aufbaute. Sie habe „einige Brennpunkte entkrampft“, lobte der Bürgermeister. Die durch Jansens Weggang zum 30. September frei werdende Stelle ist bereits ausgeschrieben und soll so schnell wie möglich wieder besetzt werden.

(jos)
Mehr von RP ONLINE