Streetfood-Festival in Brüggen am Niederrhein

Brüggen : Drei Tage Streetfood schlemmen

Beim zweiten Streetfood-Festival auf dem Kreuzherrenplatz in Brüggen können die Besucher an mehr als 20 Theken frisch zubereitete Gerichte bestellen. Es gibt Wildschwein und Pasta, Waffeln und Burritos

Grauer Himmel, Kälte, Dauerregen: „Im vergangenen Jahr war das Wetter eine Katastrophe“, sagt Manfred Beaumart. Und weil die Premiere seines Streetfood-Festivals im Oktober 2017 in Brüggen nicht optimal lief, hat er beschlossen: „In diesem Jahr kommen wir früher.“ Von Freitag, 3., bis Sonntag, 5. August, richtet der Marktbetreiber aus Aachen mit Unterstützung der Burggemeinde auf dem Kreuzherrenplatz das zweite Streetfood-Festival aus. „Wir haben 22 Wagen dabei“, sagt Beaumart. „Für den Fall, dass es regnet, lassen wir Zelte aufbauen.“

In Brüggen wird es auch jede Menge Pasta geben – zum Beispiel frisch aus dem Parmesanrand mit Scampi oder Filetspitzen. Foto: Beaumart

Aus den Trucks und Garküchen heraus werden zum Beispiel Burger und Burritos, Pasta frisch aus dem Parmesanrand, Spiralkartoffeln, Wockgerichte und Wildschweinfleisch mit Cranberrysoße an die Besucher verkauft. Es gibt Schweinebauch vom Smoker, Tortilla mit Lachs, Crêpes und Kölsche Spezialitäten. „Die Auswahl ist sehr groß“, verspricht der Veranstalter. Schließlich sollen die Gäste bei einem Streetfood-Festival Gelegenheit haben, viele verschiedene frisch zubereitete kleine Portionen zu probieren. Ziel sei es, den Kunden beim Streetfood-Festival hochwertiges Essen auf der Straße anzubieten, heißt es auch von der Burggemeinde Brüggen. „Street-Food-Gastronomen kochen gut und immer schnell, sie sind professionell eingerichtet und unterliegen strengster Kontrollen der örtlichen Lebensmittelüberwachung.“

Beaumart gastierte mit seinem Festival in diesem Jahr unter anderem in Neuss und Bergheim, dabei ist ihm aufgefallen: „Die Bubble-Waffeln sind gerade sehr beliebt.“ Der Food-Trend aus den USA schwappe gerade nach Deutschland herüber. Gefüllt werden die Bubble-Waffeln zum Beispiel mit Früchten und verschiedenen Süßigkeiten.

Bubble-Waffeln sind auf den Märkten sehr beliebt. Foto: Beaumart

Neben all den Häppchen gehört Livemusik zum Festival an der Klosterstraße. Für Freitag hat sich DJ Dirk angekündigt, er soll ab 17 Uhr spielen. Am Samstag ab 17 Uhr ist die Bühne für die Band Lostinmusicx reserviert. Die dreiköpfige Gruppe covere sich durch die stürmischsten Jahre der internationalen Musikgeschichte, sagt Beaumart. „Von Rolling Stones bis Guns N’ Roses, von AC7DC bis Metallica rockt die wilde Horde aus Aachen alles, und zwar unplugged.“ Silke und Alex Mohnfeld, auch bekannt als Country-Duo Poppyfield, sollen dann zum Abschluss am Sonntag von 13 bis 18 Uhr auftreten.

Mehr von RP ONLINE