1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Stadtmarketing und Werbering bringen Musik nach Brüggen

Brüggen : Stadtmarketing und Werbering bringen Musik nach Brüggen

Ein schwarzes Klavier bringt jetzt mehr Aufenthaltsqualität im Ortskern der Burggemeinde - die Idee von Stadtmarketing und Werbering wird gleichzeitig zum Kunstprojekt des Jugendzentrums Brüggen.

Wer am 3. Juli den Weg in die Fußgängerzone von Brüggen gefunden hatte, wurde beim Einkauf auf dem Wochenmarkt oder beim Genießen des Eisbechers stimmungs- und klangvoll durch Klaviermusik begrüßt. „Mit diesem Projekt möchten wir die Aufenthaltsqualität im Ort erhöhen“, so Nicole Kowarsch, erste Vorsitzende vom Werbering Brüggen.

„Wir arbeiten bereits seit längerem an der Anschaffung eines Klavieres für den Ortskerns – jedoch musste das Instrument unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden“, ergänzt Guido Schmidt, verantwortlich für den Bereich Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing der Burggemeinde. „Umso glücklicher sind wir, dass es nun geklappt hat und noch ein paar sonnige Tage zu vermuten sind“, so Schmidt weiter.

Dominik Seifert, City-Manager der Burggemeinde Brüggen erklärt: „Ursprünglich sollte das Klavier regelmäßig in der Fußgängerzone platziert und von vorbeigehenden Besuchern bespielt werden. Wegen Corona haben sich die Verantwortlichen allerdings erst einmal dazu entschlossen, jungen und erfahrenen Musikern die Möglichkeit zu geben, sich zu präsentieren und an ausgewählten Tagen aufzutreten.“

Den Anfang machte am 3. Juli Jona Peeters aus Born, der der Anfrage gerne gefolgt war. Das Klavier erfüllt zukünftig aber noch einen weiteren Zweck: Auch das Jugendzentrum „Second Home“ in Brüggen hat sich für das schwarze Klavier etwas einfallen lassen. So wird die Gestaltung im Rahmen eines Kunstprojektes von Jugendlichen neu inszeniert.

Mit der Firma „Klavierbau Hein Berendonk“ wurde ein Partner gefunden, der das Klavier gratis zur Verfügung gestellt und für die Voreinstellung gesorgt hat, um nun hoffentlich zwei erfolgreiche Projekte umzusetzen.

(hb)