Wunschbaum: Wünsche von 350 Kindern erfüllt

Wunschbaum: Wünsche von 350 Kindern erfüllt

Die Aktion Viersener Weihnachtswunschbaum war ein voller Erfolg. Dank der großen Hilfsbereitschaft der Bürger können sich 350 Kinder darüber freuen, dass ihre Wünsche erfüllt werden. Die Wunschpaten besorgten gewissenhaft die Geschenke und brachten sie liebevoll eingepackt in die an der Aktion beteiligten Geschäftsstellen der Sparkasse. Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) liegt die Aktion besonders am Herzen. Sie unterstützt sie nicht nur als Schirmherrin, sondern hat in diesem Jahr erstmals mit ihrem Büro die Organisation übernommen.

Die Aktion Viersener Weihnachtswunschbaum war ein voller Erfolg. Dank der großen Hilfsbereitschaft der Bürger können sich 350 Kinder darüber freuen, dass ihre Wünsche erfüllt werden. Die Wunschpaten besorgten gewissenhaft die Geschenke und brachten sie liebevoll eingepackt in die an der Aktion beteiligten Geschäftsstellen der Sparkasse. Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) liegt die Aktion besonders am Herzen. Sie unterstützt sie nicht nur als Schirmherrin, sondern hat in diesem Jahr erstmals mit ihrem Büro die Organisation übernommen.

Das Organisationsteam um Eva-Maria Ix und Andrea Mebs hatte alle Hände voll zu tun. Viele Fragen der Wunschpaten mussten beantwortet werden. Unermüdlich holten die Ehrenamtler Klaus Lentz, Dieter Gützkow, Ursula Gützkow, Roswitha Lenz und Anneruth Fiethen-Jacobi die Geschenke bei den beteiligten Geschäftsstellen der Sparkasse ab und brachten sie ins Stadthaus.

Dort wurden sie gesammelt und den teilnehmenden, sozial tätigen und gemeinnützigen Einrichtungen zugeordnet. Diese bringen die Geschenke bis Heiligabend zu den Kindern. Noch zu Beginn der Woche, einige Tage nach offiziellem Abgabetermin, bringen einzelne Teilnehmer der Aktion Geschenke direkt ins Stadthaus. Eine Wunschpatin ist besorgt, dass ihr online bestelltes Geschenk nicht rechtzeitig ankommt. Nachfragen ergeben, dass das Paket auf dem Postweg verlorenging.

  • Hilden : CDU erfüllt Kinderwünsche

Was tun, wenn das gewünschte T-Shirt nur bei zwei Läden in Deutschland erhältlich ist? Kurzerhand fährt der Ehemann zu dem Geschäft nach Düsseldorf, um den Kinderwunsch noch rechtzeitig zu erfüllen. Bürgermeisterin Sabine Anemüller ist begeistert und gerührt über so viel Einsatz der Viersener. Sie dankt allen, die an der Aktion beteiligt waren. Das Engagement der Paten, die die Sterne vom Wunschbaum pflückten, der Einsatz der Organisatoren und Ehrenamtler sowie die Unterstützung durch die Sparkasse sorgten dafür, dass mit dieser Aktion auch in diesem Jahr wieder viele Kinderwünsche erfüllt werden können.

RP

(RP)