Abschied: Willi Wittmann nach 43 Jahren mit Sommerfest verabschiedet

Abschied: Willi Wittmann nach 43 Jahren mit Sommerfest verabschiedet

Nach 43 Jahren als Vorsitzender des Stadtsportverbandes (SSV) Nettetal war für Willi Wittmann im April Schluss. Der 77-Jährige übergab die Verantwortung in die Hände von Jürgen Hendricks. Mit einem Sommerfest zu Ehren Wittmanns im Kreisjugendheim verdeutlichten mehr als 50 Vertreter aus Sport, Verwaltung und Politik, wie wichtig der Inhaber des Bundesverdienstkreuzes für Nettetal war und ist. Hendricks bedankte sich für seine wertvolle Arbeit und seine Verlässlichkeit.

Nach 43 Jahren als Vorsitzender des Stadtsportverbandes (SSV) Nettetal war für Willi Wittmann im April Schluss. Der 77-Jährige übergab die Verantwortung in die Hände von Jürgen Hendricks. Mit einem Sommerfest zu Ehren Wittmanns im Kreisjugendheim verdeutlichten mehr als 50 Vertreter aus Sport, Verwaltung und Politik, wie wichtig der Inhaber des Bundesverdienstkreuzes für Nettetal war und ist. Hendricks bedankte sich für seine wertvolle Arbeit und seine Verlässlichkeit.

Bürgermeister Christian Wagner würdigte die Verdienste des Schaagers. Wenn in den vergangenen Wochen Hendricks verhindert war, sprang Wittmann stets ein. Er, frischgebackener Opa und in Erwartung des zweiten Enkelkinds, bedankte sich und versprach, auch in Zukunft stets mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Die Gäste ließen den Abend bei Essen und in gemütlicher Runde ausklingen. RP

(RP)