Leute, Leute: Von Bikern, Schützen, Freunden und kleinen Köchen

Leute, Leute: Von Bikern, Schützen, Freunden und kleinen Köchen

Die Jubiläumsfeier zum 125-jährigen Bestehen der St.-Hubertus-Bruderschaft Oberbeberich und zu 275 Jahren Schützenwesen in Beberich stand unter dem Motto "Heimat - He sent wör te huss". 400 Gäste, die sich im Mertenshof einfanden, feierten mit. Hubertus-Präsident und Bezirksbundesmeister Hans-Willi Pergens begrüßte Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD), Diözesanbundesmeister Josef Mohr sowie seinen Stellvertreter Franz Rosenberger, Landtagsabgeordneten Stefan Berger (CDU), der auch die Ehrenplakette des Landes NRW überreichte, sowie die Ratsherren Wolfgang Dörenkamp, Volker Rose, Jürgen Moers und Ole Wiggers. Susanne Greven und Yannik Maskos sprachen für den Bezirksverband Viersen-Mitte. Dabei waren auch Bezirksschießmeister Norbert Ix sowie Peter Röllen, Christoph Geburtzky und André Gormanns, drei ehemalige Bezirksjungschützenmeister. Schirmherr Hans-Willy Bouren fasste seine Laudatio kurz: "Ihr seid klasse!" Mohr brachte die Hochmeisterplakette des Bundes der Historischen Schützenbruderschaften als Geschenk mit. off Die Kinderwohngruppe Viersen der Evangelischen Jugend- und Familienhilfe hat von der Krankenkasse Barmer 250 Euro als Starthilfe für Ernährungskurse bekommen. "Wir möchten mit unserer Gesundheitsinitiative 'Ich kann kochen!' ermuntern, aktiv zu werden. Ziel ist, mit Heranwachsenden zu kochen und ihnen dabei Ernährungswissen sowie Küchentechniken nachhaltig zu vermitteln", sagt Alexander Michalek, Regionalgeschäftsführer der Barmer Viersen. Von dem Geld werden Lebensmittel gekauft. RP

Die Jubiläumsfeier zum 125-jährigen Bestehen der St.-Hubertus-Bruderschaft Oberbeberich und zu 275 Jahren Schützenwesen in Beberich stand unter dem Motto "Heimat - He sent wör te huss". 400 Gäste, die sich im Mertenshof einfanden, feierten mit. Hubertus-Präsident und Bezirksbundesmeister Hans-Willi Pergens begrüßte Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD), Diözesanbundesmeister Josef Mohr sowie seinen Stellvertreter Franz Rosenberger, Landtagsabgeordneten Stefan Berger (CDU), der auch die Ehrenplakette des Landes NRW überreichte, sowie die Ratsherren Wolfgang Dörenkamp, Volker Rose, Jürgen Moers und Ole Wiggers. Susanne Greven und Yannik Maskos sprachen für den Bezirksverband Viersen-Mitte. Dabei waren auch Bezirksschießmeister Norbert Ix sowie Peter Röllen, Christoph Geburtzky und André Gormanns, drei ehemalige Bezirksjungschützenmeister. Schirmherr Hans-Willy Bouren fasste seine Laudatio kurz: "Ihr seid klasse!" Mohr brachte die Hochmeisterplakette des Bundes der Historischen Schützenbruderschaften als Geschenk mit. off Die Kinderwohngruppe Viersen der Evangelischen Jugend- und Familienhilfe hat von der Krankenkasse Barmer 250 Euro als Starthilfe für Ernährungskurse bekommen. "Wir möchten mit unserer Gesundheitsinitiative 'Ich kann kochen!' ermuntern, aktiv zu werden. Ziel ist, mit Heranwachsenden zu kochen und ihnen dabei Ernährungswissen sowie Küchentechniken nachhaltig zu vermitteln", sagt Alexander Michalek, Regionalgeschäftsführer der Barmer Viersen. Von dem Geld werden Lebensmittel gekauft. RP

In der Kinderwohngruppe der Evangelischen Jugend- und Familienhilfe bieten jetzt Fachkräfte Ernährungskurse an. Foto: KWG Viersen

Der Freundeskreis für Rollstuhlfahrer Viersen hatte Besuch von Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Zuvor war sie Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit und Soziales und hat das Bundesteilhabegesetz mitverhandelt. Udo Schiefner (SPD), Bundestagsabgeordneter für den Kreis Viersen, konnte sie gewinnen für eine Diskussion in die Begegnungsstätte des Freundeskreises zu kommen. RP

Der Freundeskreis für Rollstuhlfahrer hatte Besuch von Kerstin Griese (SPD), Parlamentarische Staatssekretärin, und Bundesabgeordneten Udo Schiefner. Foto: SPD
  • Sonsbeck : Labbecks Hubertus-Schützen feiern ihr Winterfest

Die Biker-Gruppe des Viersener Seniorennetzwerks Miteinander - Füreinander sammelt bei ihren Treffen regelmäßig Geld für den guten Zweck. Die Idee dazu hatte Wolfram Hassert. Jetzt konnten die Mitglieder 550 Euro an die Mitarbeiterinnen Birgitte Föhr, Uta Petersen und Beatrix Neusser-Pommernse vom Viersener Kinderschutzbund übergeben, die den symbolischen Scheck dankend in Empfang nahmen. RP

Vor den Räumen des Kinderschutzbundes in Viersen überreichten die Biker ihren symbolischen Scheck. Foto: Miteinander — Füreinander
(off)