1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Kreisfeuerwehrkapelle: Viel Beifall von 330 Konzertbesuchern

Kreisfeuerwehrkapelle : Viel Beifall von 330 Konzertbesuchern

Eigentlich gehört er in eine Schmiede, aber beim Konzert der Kreisfeuerwehrkapelle in der Werner-Jaeger-Halle leistete ein 150-Kilo-schwerer Amboss hervorragende Tätigkeit als Solo-Instrument - bei der Amboss-Polka. Bassist Hans Bäumges jubelte: "Ich will mitspielen!"und drosch auf das Schmiedeinstrument ein. Die Hoffnung von Stefan Vos, Vorsitzender der Kreisfeuerwehrkapelle, dass das Publikum die Auswahl der Stücke für gut erachten würde, bestätigte sich: Immer wieder Zwischenapplaus, am Ende des Konzerts Lob und Standing Ovations.

Eigentlich gehört er in eine Schmiede, aber beim Konzert der Kreisfeuerwehrkapelle in der Werner-Jaeger-Halle leistete ein 150-Kilo-schwerer Amboss hervorragende Tätigkeit als Solo-Instrument - bei der Amboss-Polka. Bassist Hans Bäumges jubelte: "Ich will mitspielen!"und drosch auf das Schmiedeinstrument ein. Die Hoffnung von Stefan Vos, Vorsitzender der Kreisfeuerwehrkapelle, dass das Publikum die Auswahl der Stücke für gut erachten würde, bestätigte sich: Immer wieder Zwischenapplaus, am Ende des Konzerts Lob und Standing Ovations.

Dirigent Raimund Glasmachers hatte die Musikauswahl mitgetroffen: Im Programm der 30 Musiker wechselten sich Traditionelles und Modernes ab. Mit der Polka "Von Freund zu Freund" gelang Martin Scharnagl ein Glücksgriff. "Mir liefen die Tränen über die Wangen beim Walzer Rosen aus dem Süden von Johann Strauß", so Helmut Inderhees (80), jahrzehntelang Flötist in der Kapelle. "You raise me up" (Du ermutigst mich) ist ein moderner Evergreen; Kim Kirchhoff spielte als Altsaxophonistin das Solo.

Im zweiten Teil ging es weiter mit der "Fanfare for the Common Man". Mit "Backdraft" gab es eine Reise in den gleichnamigen Film über Feuerwehrmänner. hws

(sa)