Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Niederkrüchten

Freiwillige Feuerwehr Niederkrüchten : Brandschutz und Bullenreiten

Beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Niederkrüchten gab es nicht nur für Kinder viel zu staunen.

Die jüngeren Besucher konnten mit einem kleinen Schlauch auf ein „brennendes“ Holzhaus zielen, sich auf dem Kinderkarussell oder der Hüpfburg amüsieren oder eine Blaulichtrunde im Feuerwehrfahrzeug mit den Eltern drehen. Die Jugendfeuerwehr und die aktive Wehr hatten vor allem Brandschutzinformationen im Angebot. An der Gasfeueranlage wurde eindrucksvoll gezeigt, wie ein Brand richtig gelöscht wird. Jung und alt konnten bei der Besichtigung der Fahrzeuge viele Fragen stellen. Dabei erklärten die Wehrleute, wie wichtig die Freiwillige Feuerwehr für die Ortschaften ist und dass jederzeit interessierte Bürger als ehrenamtlich tätige Wehrleute ausgebildet werden können.

Die Damen der Feuerwehrmänner hatten für ein üppiges Kuchenbuffet gesorgt und manch einer versuchte sich auf dem elektronischen Bullen zu halten. bigi

(bigi)
Mehr von RP ONLINE