Geehrt: St.-Gertrudis-Bruderschaftler ehren Mitglieder und wählen Vorstand

Geehrt: St.-Gertrudis-Bruderschaftler ehren Mitglieder und wählen Vorstand

Die Mitglieder der St.-Gertrudis-Bruderschaft trafen sich zum Patrozinium und zur Versammlung. Dabei ehrten sie treue Mitglieder: für 25-jährige Mitgliedschaft Christoph Küskens, für 40 Jahre Georg Bohnen, Frank Böttcher, Ferdi Buffen, Lothar Deutschmann, Herbert Lankes und Jürgen Rötten, für 60 Jahre Johannes Schmitz und Josef Rötten (beide waren nicht anwesend).

Die Mitglieder der St.-Gertrudis-Bruderschaft trafen sich zum Patrozinium und zur Versammlung. Dabei ehrten sie treue Mitglieder: für 25-jährige Mitgliedschaft Christoph Küskens, für 40 Jahre Georg Bohnen, Frank Böttcher, Ferdi Buffen, Lothar Deutschmann, Herbert Lankes und Jürgen Rötten, für 60 Jahre Johannes Schmitz und Josef Rötten (beide waren nicht anwesend).

Bei der Jahresversammlung in Haus Toerschen konnte Sven Hagemann einen Kassenbericht mit positivem Ergebnis vorstellen, Jörg Dembowski bestätigte als Kassenprüfer die ordnungsgemäße Kassenführung, der Kassierer und auch der gesamte Vorstand wurden entlastet. Neuer Kassenprüfer wird Simon Genfeld.

Zu den Beschlüssen, die gefasst wurden, gehören folgende: Der Jahresbeitrag und Gelaggeld bleiben unverändert, der Betrag für die Kirmesschützen wird aber auf 92 Euro erhöht. Die Ergebnisse der Wahlen: Geschäftsführer Hans-Jürgen Siegers stellte sich nicht erneut zur Wahl, Nachfolger ist Guido Anstötz. Dirk Renet wurde als Brudermeister wiedergewählt, neu im Amt sind Tim Smetz und René Backhaus. Als Bruderschaftsleutnant wurde Udo Anstötz wiedergewählt. Die Internetseite der Bruderschaft betreut demnächst Manfred Delaroy. RP

(RP)