Ausgezeichnet: Sportverein freut sich über neues Stadion

Ausgezeichnet: Sportverein freut sich über neues Stadion

Das vergangene Geschäftsjahr von Tura Brüggen stand ganz im Zeichen des neuen Stadions im Sportpark am Vennberg. Die neue Sportanlage wird in Verbindung mit der Burggemeindehalle am Samstag, 5. Mai, mit einem Sport- und Familienfest eingeweiht. Für viel Beifall sorgte bei der Jahresversammlung von Tura die Aussage des Vorsitzenden "Mecki" Cüsters (im Beisein des Bürgermeisters Frank Gellen, CDU): "Wir sind trotz eines Eigenanteils zur Errichtung des neuen Stadions in Höhe von 200.

Das vergangene Geschäftsjahr von Tura Brüggen stand ganz im Zeichen des neuen Stadions im Sportpark am Vennberg. Die neue Sportanlage wird in Verbindung mit der Burggemeindehalle am Samstag, 5. Mai, mit einem Sport- und Familienfest eingeweiht. Für viel Beifall sorgte bei der Jahresversammlung von Tura die Aussage des Vorsitzenden "Mecki" Cüsters (im Beisein des Bürgermeisters Frank Gellen, CDU): "Wir sind trotz eines Eigenanteils zur Errichtung des neuen Stadions in Höhe von 200.

000 Euro zum heutigen Tag schuldenfrei." Für die Gewerke, die der Verein in Eigenleistung erbrachte, zeigten sich insbesondere Gerd Houben, Heinz Offermanns und Bernd Roesges verantwortlich. Tura ernannte sie an diesem Abend zu Ehrenmitgliedern. Der größte Sportverein am Ort zählt 1287 Mitglieder, davon 655 Erwachsene und 632 Kinder und Jugendliche (nach Verbandsmeldungen wären das sogar 1639 Personen, davon 936 Kinder und Jugendliche).

Tura machte aus den Ballsportarten Tischtennis, Basket- und Volleyball eine neue Hallenball-Sportabteilung. Für die Gastronomie "Goleo" sucht Tura einen neuen Pächter. Die Gaststätte brachte dem Verein in den beiden vergangenen Jahre durch Verpachtung 24.000 Euro, die er in den neuen Kunstrasenplatz investierte, wie auch die knapp 15.000 Euro Pacht aus der Hausmeisterwohnung. Er sucht einen neuen Pächter für das Vereinsheim und einen neuen Mieter für die Dienstwohnung.

Darüber hinaus vergibt er Aufgaben des Hausmeisters und Platzwartes sowie Reinigungsarbeiten für die Umkleideeinrichtungen. Das Vereinshaus bekommt ein neues Dach, das Tura in Eigenleistung machen will. "Mecki" Cüsters wurde als Vorsitzender wiedergewählt. Schatzmeister Klaus Feikes, der zum letzten Mal das Zahlenmaterial der Kasse präsentierte und Tura dabei rund 450.000 Euro bewegte, fand mit dem 20-jährigen Sebastian Jongbloed (zugleich Vereins-Jugendausschuss-Vorsitzender bei Tura), einen jungen Nachfolger.

  • Brüggen : Neue Sportanlage Vennberg eingeweiht

Wiedergewählt wurde Helmut Schmitz als stellvertretender Geschäftsführer. Der Ehrenrat setzt sich künftig aus Reinhard Kamps, Willi Michels, Gerhard Gottwald, Irmgard Zwick, Karin Scholz und dem Tura-Ehrenvorsitzenden Alfons Wessel zusammen. Der Verein verabschiedete aus dem Gremium Manfred Offermanns und den langjährigen Ehrenratsvorsitzenden Willi Inderdühnen.

Beide standen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Für 65-jährige Mitgliedschaft zeichnete der Sportverein Heinz und Manfred Riedel sowie Bernd Senden, Manfred Offermanns, Heinz Stevens und Bernd Wessel aus. Detlef Heines gehört dem Brüggener Sportverein Tura 40 Jahre an sowie Klaus Feikes und die Sparkasse Krefeld Filiale Brüggen 50 Jahre.

25 Mitgliedsjahre im Verein Tura Brüggen verzeichneten Betina Tönnissen, Gerhard Gottwald, Hans-Willy Meertz, Mustafa Kolic, Amir Klicic, Bernd Jansen, Peter Hoehne, Peter Jansen, Udo Rosowski und Silvia Buske. off

(off)