Engagement in Brüggen Spende für Geflüchtete aus der Ukraine

Brüggen · Während der Spargelsaison, die bis zum 24. Juni andauert, läuft im Genholter Hof eine Spendenaktion für Geflüchtete aus der Ukraine.

 Bürgermeister Frank Gellen freut sich über die Spende von Gertrud (l.) und Christina Ingenrieth vom Genholter Hof. 
  Foto: Gemeinde Brüggen

Bürgermeister Frank Gellen freut sich über die Spende von Gertrud (l.) und Christina Ingenrieth vom Genholter Hof. Foto: Gemeinde Brüggen

Foto: Gemeinde Brüggen

Mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro und einer weiteren Aktion während der Spargelzeit (bis 24. Juni) unterstützt der Genholter Hof von Familie Ingenrieth Flüchtlinge aus der umkämpften Ukraine, die in Brüggen untergebracht worden sind. Wer während der Spargelzeit auf dem Genholter Hof eine Plastiktüte kauft, spendet damit mindestens zehn Cent für diesen Zweck. Wer will, kann mehr Geld spenden.

Brüggens Bürgermeister Frank Gellen (CDU) freute sich über diese großzügige Spende. Er sagte, dass der Krieg in der Ukraine auch die Burggemeinde vor große Probleme stelle: „Die Unterbringung der geflüchteten Menschen hat derzeit höchste Priorität und bindet Verwaltungskräfte über die normale Arbeitszeit hinaus“ Er bedankte sich bei den Spenderinnen Christina und Gertrud Ingenrieth  für die tolle Aktion.

Die Gemeindeverwaltung hat außerdem ein Spendenkonto für die in Brüggen untergebrachten Geflüchteten aus der Ukraine eingerichtet. Wer spenden will, erfährt darüber mehr bei Sarah Kaysers unter der Rufnummer 02163  5701-236. RP

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort