Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek Generalkonsul besucht die „Nacht der Bibliotheken“

Viersen · Mehr als 400 Besucher haben die landesweite „Nacht der Bibliotheken“ in der Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek Viersen erlebt.

Georg Raptis, Nikolaos Ioannidis (griechische Gemeinde Viersen), Christiane Wetter, Uta Krüger (Stadtbibliothek) und Generalkonsul Vassilis Koinis (v.l.).

Georg Raptis, Nikolaos Ioannidis (griechische Gemeinde Viersen), Christiane Wetter, Uta Krüger (Stadtbibliothek) und Generalkonsul Vassilis Koinis (v.l.).

Foto: Griechische Gemeinde Viersen

Der Startschuss fiel um 16 Uhr mit der Lesespaß-Veranstaltung „Ein Löwe in der Bibliothek“. Hiltrud Schürkamp und Rita Doussier lasen mit den Kindern die Geschichte vom Löwen, der gerne die Bibliothek besuchte, sich aber nicht immer an die Regeln halten konnte. Dazu wurde gebastelt und gemalt und die Kinder konnten sich schminken lassen. Um 18 Uhr begrüßte Clown Wolfelino als zaubernder Empfangschef Hugo die Besucher. An den Aktionstischen des Vereins Interkulturelle Parenting wurde es kreativ: Cleopatra Nieland informierte spielerisch über Rumänien. Bei ihr gab es Fledermausmasken, aber auch Infos zu Land und Leuten. Am „Baum des Lebens“, den Maria Furdui präsentierte, wurde eifrig mitgemalt. Ein Medien-Flohmarkt lockte mit Schnäppchen.

Das Integrationszentrum des Kreises Viersen war mit einem Info-Stand vertreten. Unweit davon hatte die griechische Gemeinde ihr Angebot aufgebaut. Thematisch orientiert an den zwölf Göttern des Olymps, gab es die Möglichkeit, sich zu verkleiden sowie Musik und Tanz zum Mitmachen mit der Tanzgruppe Meraki. Der griechische Generalkonsul in Düsseldorf, Vassilis Koinis, kam zu Besuch. Das Lesecafé lud zum Verweilen bei Live-Musik ein. Eine Rallye durch die Bibliothek rundete das Angebot ab.

(RP)