1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

SL Naturenergie schüttet 16.002 Euro an Vereine in Niederkrüchten aus

Vereine in Niederkrüchten : Stiftung SL Naturenergie schüttet 16.002 Euro an Vereine aus

Die vier Windräder in Oberkrüchten sorgen nicht nur für sauberen Strom, sondern bringen auch Geld nach Niederkrüchten - in Form von Pacht, Gewerbesteuer, Bürgerbeteiligungen. Jetzt wurden 16.002 Euro aus den Erlösen an Vereine in Niederkrüchten ausgeschüttet.

Als die vier Windenergieanlagen am Bönnesohl in Oberkrüchten in Betrieb genommen wurden, kündigte das Unternehmen SL Naturenergie an, einen Teil der Erlöse in eine Stiftung einzubringen, die dann an Vereine in Niederkrüchten ausgeschüttet werden sollen. Ein Jahr später war es jetzt soweit. Genau mit 16.002 Euro konnte die Stiftung  jetzt Vereine in Niederkrüchten unterstützen.

Über die Verteilung des Geldes hat ein Gremium aus Niederkrüchten entschieden. Bürgermeister Kalle Wassong (parteilos) erklärte bei der kleinen Feierstunde im Ratssaal, dass man sich entschieden habe, Vereine in drei Bereichen zu berücksichtigen: Naturschutz, Jugendarbeit und Soziales. In diesem Jahr wurden die Sportvereine SC Niederkrüchten, Schwarz-weiß Elmpt und Karate Dojo Shikoku berücksichtigt, ebenso der Nabu Niederkrüchten sowie die Elterninitiative Waldbär Niederkrüchten, die Tafel Niederkrüchten und der Förderverein Grundschule Elmpt. Die Vereine erhalten jeweils Beiträge zwischen 1000 und 4500 Euro. Finanziert werden sollen damit unter anderem die Umrandung eines Beachvolleyballfeldes, eine Boulebahn, ein Herd für den Waldkindergarten, ein Teil für ein neues Kühlfahrzeug der Tafel oder ein Kinderbuch zur Müllvermeidung.

  • In München (v.l.): André Banschus, Thomas
    Wirtschaft in Niederkrüchten : Gespräch über den künftigen Gewerbepark
  • Vorbild in Sachen Ausbildung: Leverkusen-Profi Florian
    Für Ausbildung von Profis wie Wirtz : DFL unterstützt Amateurklubs mit 1,7 Millionen Euro
  • Melanie Glauer (v.l.), Niklas Kibel, Carina
    Spendenverteilung in Rheinberg : Extraspenden für drei Vereine

Milan Nitzschke, Geschäftsführer von SL Naturenergie in Gladbeck, sprach davon, dass nicht die erneuerbare Energie, sondern das Gas für die aktuellen hohen Strompreise verantwortlich seien. In diesem eher windarmen Jahr hätten die vier Windenergieanlagen die Gemeinde Niederkrüchten zwar nicht ganz energieautark gemacht, aber schon sehr stark. hb

(hb)