1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Schwalmtal: Dilkrather richten ihren Friedhof her

Engagement in Schwalmtal : Dilkrather richten ihren Friedhof her

Der Dilkrather Friedhof musste dringend hergerichtet werden. Dafür packten jetzt 22 Anwohner mit an, griffen zu Harken und Schubkarren. Was sie rechtzeitig vor Allerheiligen alles geschafft haben.

22 Dilkrather arbeiteten jetzt bei  schönem Wetter auf dem Dilkrather Friedhof. Die Wege hatten viele Jahre lang keinen neuen Aschesplit mehr erhalten, etliche Stellen waren in einem schlechten Zustand. Lücken mussten aufgefüllt, die Wege wieder gleichmäßig bedeckt werden. Durch großes Engagement der Bürger sind die  Wege nun wieder gepflegt.

32 Tonnen Aschesplit kauften die Dilkrather, um ihrem Friedhof wieder ein ansehnliches Gesicht zu geben. Maschinen wurden organisiert, die den Transport des Materials erleichterten. 22 Menschen griffen zu  Schubkarren und Harken, um den Ort des Gedenkens an Angehörige und Freunde attraktiv herzurichten. „Dank der großen Spendenbereitschaft der Dilkrather konnten wir das Material für den Gemeindefriedhof für 1500 Euro kaufen“, sagt Werner Herzog.

Herzog war vor einiger Zeit aufgefallen, in welch schlechtem Zustand die Wege  waren. „Die Gemeindeverwaltung gab zudem einen Zuschuss von 600 Euro.“ Nun gebe es auch wieder einen kleinen Haufen, wo Besucher für eine Grabstelle etwas holen dürfen, etwa wenn eine Lücke  an der Grabeinfassung entstanden ist. „So kennen wir das noch von früher, wo hier immer ein Haufen Aschesplit für die Allgemeinheit lag“, so Herzog.

Er dankte Bürgermeister-Vertreter  Bernd Gather für die unkomplizierte Unterstützung aus der Verwaltung und allen Dilkrathern, die geholfen haben: „Es ist uns wichtig, hier ein schönes Bild zu haben. Gerade vor Allerheiligen.“

(bigi)