Exkursion ab Viersen Eine Studienfahrt zum Ort des Grauens — nach Auschwitz

„An das Gesicht meiner Mutter kann ich mich nicht erinnern – nur an ihre Hände, die mir etwas zu essen zustecken.“ Mit dieser und vielen weiteren eindrücklichen Aussagen schilderte Lidia Maksymowicz ihre Erlebnisse als „Häftling“ in der Kinderbaracke von Auschwitz-Birkenau.

 Die Schülergruppe vor dem Torgebäude von Auschwitz-Birkenau bei der Führung mit Guide Teresa Milon-Czepiec.

Die Schülergruppe vor dem Torgebäude von Auschwitz-Birkenau bei der Führung mit Guide Teresa Milon-Czepiec.

Foto: EvR
 Die Schüler und Lehrer des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums trafen sich mit der Holocaust-Überlebenden Lidia Maksymowicz. Das Zeitzeugengespräch beeindruckte die Gruppe sehr.

Die Schüler und Lehrer des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums trafen sich mit der Holocaust-Überlebenden Lidia Maksymowicz. Das Zeitzeugengespräch beeindruckte die Gruppe sehr.

Foto: EvR
(rp)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort