Dülken : Boogie für Uwe Peters

Einen tollen „letzten Arbeitstag“ vor der Rente bereitete Volkmar Hess dem scheidenden Leiter der Sozialeinrichtung Robin Hood in Dülken, Uwe Peters. Am Boogie-Woogie Piano saß einer der bekanntesten Boogie-Pianisten: Jörg Hegemann, der als „Pianist des Jahres 2009“ geehrt wurde und viele Veranstaltungen von Prominenten wie Angela Merkel, Johannes Rau, Franz Beckenbauer, Biss Ramsey oder Chris Howland musikalisch begleitet hat.

Hess zählte diese Auftritte und Konzerte in 15 Ländern auf und dankte Hegemann für dessen Kommen. Der griff in die Tasten und begleitete einige Tanzpaare, die ebenso begeistert wie Peters und die Gäste an den Tischen waren. Dann verlas Hess ein sehr persönliches Grußwort von Frank Bühler, der verhindert war und mahnte: „Dies ist keine Abschiedsvorstellung, denn du hast jetzt richtig viel Zeit für alles.“ Uwe Peters betonte: „Du darfst mich nach allem fragen.“ Nach anderthalb Stunden dankte Peters Hess und Hegemann für diesen besonderen Nachmittag, der gleichzeitig das letzte „Musikcafé“ der diesjährigen Staffel war.

(flo)