1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Konzertreise: Projektchor singt im Mailänder Dom

Konzertreise : Projektchor singt im Mailänder Dom

Ein Auftritt im Mailänder Dom ist ein grandioses Erlebnis. Dem Projektchor von St. Cornelius in Dülken unter der Leitung des Kirchenmusikers Giovanni Solinas

Ein Auftritt im Mailänder Dom ist ein grandioses Erlebnis. Dem Projektchor von St. Cornelius in Dülken unter der Leitung des Kirchenmusikers Giovanni Solinas

aus Sardinien wurde diese Ehre jetzt zuteil. Der 2016 gegründete Chor, der schon durch die Aufführung des

Requiems von Wolfgang Amadeus Mozart bekannt wurde, hatte dafür ein umfangreiches Programm einstudiert.

Dazu gehörten "Verleih uns Frieden gnädiglich" von Felix Mendelssohn-Bartholdy, "Cantique de Jean Racine op. 11" von Gabriel Fauré, "Missa festiva op. 154" von Alexander Gretchaninov, "The Lord bless you and keep you" von John Rutter, und - Solinas für die Uraufführung im Mailänder Dom gewidmet - "Klänge der Freude" von Edward Elgar.

Die musikalische Gruppe trat einen Tag nach der Ankunft in Italien in Santa Maria del Monte in Varese auf und brachte die Werke als Höhepunkt tags darauf im imposanten Dom in Mailand zur Aufführung.

Die Solisten waren Judith Bothe (Sopran), Arne Harder (Tenor), Giovanni Solinas (Bariton) und Marc Vogler (Bass). An der Orgel saß Emanuele Vianelli (Dom Organist). Der Chor dankte Solinas überschwänglich für seinen unermüdlichen Einsatz und das große Erlebnis. Sänger, die Interesse haben beim Dülkener Projektchor mitzumachen, können jetzt zu einer Probe kommen: Am Montag, 4. Juni, hört Kirchenmusiker Solinas sie sich an. Informationen zu dem Vorsingen bekommen sie vorher per E-Mail an kirchenmusik@st-cornelius-und-peter.de oder telefonisch unter 02162 3653692. RP

(RP)