1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Niederkrüchten: Wiederwahlen und Spende für die Tafel

Niederkrüchten : Wiederwahlen und Spende für die Tafel

Die Tafel Niederkrüchten durfte sich über 500 Euro freuen.

Präsident Heinz Bongartz freute sich über das außerordentliche und ungewöhnliche Erscheinen von 94 Mitgliedern der Jahresversammlung der St.-Brigitta-Schützenbruderschaft Ryth. Sowohl der stellvertretende Vorsitzende Artur Schrammen als auch der Schießmeister Martin Wolfs wurden von der Versammlung in ihrem Amt wiedergewählt. Der stellvertretende Schriftführer Fabian Klein wurde ebenfalls ins seinem Amt bestätigt, die zwei vakanten Positionen der Beisitzer wurden von Claudia Kebeck und Doris Berendes neu besetzt.

Die Planungen für das Heimat- und Schützenfest, das am 19. bis 24. Juni stattfinden wird, laufen bereits auf Hochtouren. Es findet alle zwei Jahre in den ungeraden Jahren statt. Das traditionelle „Röschendrehen“ soll bereits am 7. Mai beginnen.

Anschließend rundete die Bruderschaft noch eine ansehnliche Hutsammlung der Schützenschwestern und Schützenbrüder für die „Tafel Niederkrüchten“ auf glatte 500 Euro auf. Mit der Spende soll die Tafel in der Anschaffung eines dringend benötigten Kühlfahrzeugs unterstützt werden. off

(off)