Niederkrüchten: St.-Georg-Bruderschaft Brempt spendet für die Tafel

Niederkrüchten : St.-Georg-Bruderschaft Brempt spendet für die Tafel

Die Niederkrüchtener Tafel durfte sich über eine Spende von 250 Euro freuen.

Auch im Jahr 2019 veranstaltete die St.-Georg-Bruderschaft
Brempt wieder zum Sebastianusfrühstück eine Hutsammlung für einen karitativen Zweck. 250 Euro kamen am Ende dabei herum. Wie im vergangenen Jahr spendete der Verein an die Tafel Niederkrüchten, die Geld für ein geeignetes Kühlfahrzeug benötigt, damit die gesetzlich vorgeschriebene Kühlkette für die gespendeten Lebensmittel eingehalten werden kann. Die Lebensmittel müssen oft einzeln von Hand eingeladen werden. Dies ist nicht nur körperlich für die ehrenamtlichen Helfer sehr anstrengend, sondern auch für die Lebensmittelspenden nicht optimal. Der Caddy der Tafel reiche dafür nicht mehr.

König Bernd Brunner und der Kassierer Andreas Krämer haben die Spende in den Räumen der Tafel übergeben. Gleichzeitig informierten sie sich genauer über die Arbeit der Tafel. Die Zahl der Nutzer der Tafel habe sich seit dem Umzug nach Elmpt in die Räume der ehemaligen Post deutlich erhöht. Der Urgedanke der Bruderschaften, nämlich die Solidarität unter den Mitgliedern, sich insbesondere auch in Zeiten der Not umeinander zu kümmern, verbinde beide Organisationen, betont die Bruderschaft. Es sei schön, wenn mit der Spende auch Menschen
außerhalb der Bruderschaft unterstützt werden könnten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE