Vogelschuss: Neuer König kommt aus Oberbeberich

Vogelschuss: Neuer König kommt aus Oberbeberich

Stefan Lilienweiß ist zum zweiten Mal Bezirkskönig im Bezirksverband Viersen-Mitte geworden. Mit dem 175. Schuss fiel bei Lilienweiß von der St.-Hubertus-Bruderschaft Oberbeberich der Rest des Holzvogels. Nach 1999 übernimmt der 47-jährige Vizepräsident der Oberbebericher Bruderschaft die Königswürde auf Bezirksebene. Zum ersten Mal überhaupt holen die Hubertus-Schützen das Bezirksschützenfest in ihre Sektion.

Stefan Lilienweiß ist zum zweiten Mal Bezirkskönig im Bezirksverband Viersen-Mitte geworden. Mit dem 175. Schuss fiel bei Lilienweiß von der St.-Hubertus-Bruderschaft Oberbeberich der Rest des Holzvogels. Nach 1999 übernimmt der 47-jährige Vizepräsident der Oberbebericher Bruderschaft die Königswürde auf Bezirksebene. Zum ersten Mal überhaupt holen die Hubertus-Schützen das Bezirksschützenfest in ihre Sektion.

Die Vorfreude darüber ist groß: Die Bruderschaft feiert im nächsten Jahr das 125-jährige Bestehen ihrer Bruderschaft unter dem Patronat des heiligen Hubertus. Dem künftigen König stehen Sascha Howe und Thomas Tennie als Minister zur Seite. Ralf Spielhofen vertrat Tennie, weil er zum Vogelschuss verhindert war.

Zu den ersten Gratulanten nach dem Bezirks-Vogelschuss gehörten Viersens stellvertretender Bürgermeister Hans-Willy Bouren, die stellvertretende Bezirksbundesmeisterin Claudia Küsters und Bezirksbundesmeister Hans-Willi Pergens, der sich auch als Hubertus-Präsident über das "Heimspiel" besonders freut. off

(off)