1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Prüfung: Nachwuchs für die Jägerschaft

Prüfung : Nachwuchs für die Jägerschaft

Im Saal der Gaststätte "Zum Nordkanal" in Grefrath überreichten Vertreter des Kreises Viersen und der Kreisjägerschaft jetzt nach bestandener Prüfung die Jagdscheine. Seit dem vergangenen Herbst hatten 23 Kandidaten rund 170 Stunden gebüffelt. Da ging es unter anderem um die Bereiche Wildbiologie, Waffenkunde, Naturschutz, Wildhege und Schießausbildung. Hinzu kamen 15 Schießtermine in Neukirchen-Vluyn und zehn Exkursionen. 20 Teilnehmer haben die Prüfung bestanden. Der jüngste Kandidat war Julian Sadzik (16) aus Tönisvorst.

Im Saal der Gaststätte "Zum Nordkanal" in Grefrath überreichten Vertreter des Kreises Viersen und der Kreisjägerschaft jetzt nach bestandener Prüfung die Jagdscheine. Seit dem vergangenen Herbst hatten 23 Kandidaten rund 170 Stunden gebüffelt. Da ging es unter anderem um die Bereiche Wildbiologie, Waffenkunde, Naturschutz, Wildhege und Schießausbildung. Hinzu kamen 15 Schießtermine in Neukirchen-Vluyn und zehn Exkursionen. 20 Teilnehmer haben die Prüfung bestanden. Der jüngste Kandidat war Julian Sadzik (16) aus Tönisvorst.

Mit 60 Jahren war Carl-Peter Reip aus Willich der älteste Teilnehmer, der die Prüfung bestanden hat. Weiter bestanden die Jägerprüfung: Konrad Gleumes (Kempen), Henrik Hauke (Willich), Daniel Houben, Laura Kimmel (beide Schwalmtal), Andreas Köppen (Willich), David Lambertz (Kempen), Florian Mehlig, Marco Pavicic (beide Schwalmtal), Peter Pickardt (Grefrath), Anne Christine Reichel (Schwalmtal), Marcel Rösele (Viersen), Jonas Barthel (Kempen), Matthias Stapper (Willich), Resi Stiels ( Nettetal), Tim Trenka ( Niederkrüchten), Jörg Wierschke (Kempen) sowie Sascha und Bianca Zabel (Grefrath).

mab

(RP)