Leute, Leute: Nachbarn helfen, junge Menschen spenden

Leute, Leute: Nachbarn helfen, junge Menschen spenden

Nach den Anwohnern am Deichweg in Brüggen haben jetzt auch die Nachbarn am Falkenweg in Oebel eine Whatsapp-Gruppe zum Einbruchschutz. Helmut Schroers äußerte die Idee bei der Maifeier - und 43 von 44 Familien sagten spontan zu. Jetzt wurden die Hinweistafeln aufgehängt, die potenzielle Einbrecher abschrecken und Anwohner daran erinnern sollen, stets die Augen offen zu halten. In einer eigens für die Nachbarschaft eingerichteten Whatsapp-Gruppe können die Nachbarn einander schnell via Smartphone über Auffälligkeiten informieren. off

Nach den Anwohnern am Deichweg in Brüggen haben jetzt auch die Nachbarn am Falkenweg in Oebel eine Whatsapp-Gruppe zum Einbruchschutz. Helmut Schroers äußerte die Idee bei der Maifeier - und 43 von 44 Familien sagten spontan zu. Jetzt wurden die Hinweistafeln aufgehängt, die potenzielle Einbrecher abschrecken und Anwohner daran erinnern sollen, stets die Augen offen zu halten. In einer eigens für die Nachbarschaft eingerichteten Whatsapp-Gruppe können die Nachbarn einander schnell via Smartphone über Auffälligkeiten informieren. off

Jan-Phillip Nickel (l.), Abiturient am St. Wolfhelm, übergab die Spende an Erik Ahlen, neuer FSJler im "Big Bass" und Nachfolger von Michelle Stratmann. Foto: hah

Der Förderverein des rollenden Jugendtreffs "Big Bass", der kleine Ortschaften in Niederkrüchten und Schwalmtal anfährt, freut sich über eine Spende von 1121,28 Euro. Das Geld übergab jetzt Jan-Phillip Nickel, Abiturient am St.-Wolfhelm-Gymnasium, an Erik Ahlen, der ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im "Big Bass" absolviert. Er ist der Nachfolger von Michelle Stratmann, die ihr FSJ im Jugendtreff im August abgeschlossen hat. Nachdem die Abiturienten Abi-Zeitung und Feier bezahlt hatten, blieben 1121,28 Euro übrig. Mit dem Geld wollten die jungen Leute eine karitative Organisation unterstützen. Die Wahl fiel auf "Big Bass". hah

(RP)