„Musikabenteuer“ der Kita Kinder-Reich in Lobberich endet mit Bewegungsfest

Lobberich : „Musikabenteuer“ endet mit Bewegungsfest

Die Kita Kinder-Reich war im vergangenen Jahr für ein Musikprojekt des Kreises ausgewählt worden.

Spiel, Spaß und Spannung: Die Kindertagesstätte Kinder-Reich in Lobberich hatte zu einem Bewegungsfest für Kinder und Familien eingeladen. Mit leuchtenden Augen schlugen Jakob, Ryan, Asel und Ellen schwungvoll auf die großen und kleinen vor ihnen auf dem Boden stehenden Trommeln. Den Takt gab Constanze Schäfer, musikpädagogische Mitarbeiterin des Kreises Viersen, vor. Am Ende des Auftritts verbeugten sich die Kleinen stolz.

Wie alle Kindertagesstätten der Katharina Kasper ViaNobis GmbH basiert das Konzept der Kita Kinder-Reich auf den vier Säulen Montessori-Pädagogik, Inklusion, Mehrsprachigkeit und Bewegung. Bewegung und Musik standen in den vergangenen Wochen und Monaten ganz besonders im Mittelpunkt, denn die Kita wurde im vergangenen Jahr als einzige Kita aus Nettetal für das Musikprojekt „Musikabenteuer – Kinder erleben“ ausgewählt.

Dieses Programm des Kreises Viersen unterstützt mit Musik die frühkindliche Erziehung; das aktive Musikerleben und Musikmachen stehen dabei im Vordergrund. Ermöglicht wird das Projekt durch die „Stiftung zur Unterstützung von Jugend und Alter“ aus Nettetal. So kann das Angebot für alle Beteiligten kostenfrei realisiert werden.

Ein Jahr lang kam Conny Schäfer einmal in der Woche in die Lobbericher Kita. Dort sang und tanzte sie mit Kindern in drei Gruppen. „Die musikalische Früherziehung kam bei allen super an“, schwärmte Kita-Leitung Christiane Inderhees. „Da wir auch ein anerkannter Bewegungskindergarten sind, passt das Projekt super zu uns.“ Die Kita-Mitarbeiterinnen besuchten Fortbildungen zum Thema Musik und frühkindliche Erziehung. Vom Kreis Viersen erhielt die Kita zusätzlich finanzielle Mittel zur Anschaffung von Musikgeräten.

Bei dem Bewegungsfest führte Schäfer mit Kindern der Kita Lieder und Tänze vor. Hierbei konnten sich die Eltern und Angehörigen davon überzeugen, mit wie viel Spaß die Kleinen im Takt die Trommeln schlugen, klatschten, sangen und tanzten. Nachdem der tosende Applaus am Ende der Darbietung abgeebbt war, dankte Kita-Leitung Inderhees der musikpädagogischen Mitarbeiterin stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Kindern mit einem großen Blumenstrauß.

(RP)
Mehr von RP ONLINE