Schützen- Und Dorfjugend: Mit eigenen Fackeln beim Bockerter Zug unterwegs

Schützen- Und Dorfjugend : Mit eigenen Fackeln beim Bockerter Zug unterwegs

In diesem Jahr überraschte die Schützen- und Dorfjugend die Bockerter beim Martinszug. Sie beteiligte sich als Gruppe mit selbstgebastelten Fackeln. Man erinnerte sich an die Zeit, als die Lehrer der Bockerter Schule mit ihren Klassen am Zug teilnahmen. Schön war, dass die Gruppe Martinslieder sang - und viele Zugteilnehmer sangen mit.

In diesem Jahr überraschte die Schützen- und Dorfjugend die Bockerter beim Martinszug. Sie beteiligte sich als Gruppe mit selbstgebastelten Fackeln. Man erinnerte sich an die Zeit, als die Lehrer der Bockerter Schule mit ihren Klassen am Zug teilnahmen. Schön war, dass die Gruppe Martinslieder sang - und viele Zugteilnehmer sangen mit.

Als äußeres Zeichen konnten die Zuschauer die selbstgebastelten Martinsfackeln bewundern. In den Gruppenstunden der Schützenjugend war zuvor gebastelt worden; dabei wurden Martinslieder gesungen. "Diese gelungene Aktion ist der Beweis, dass besonders in der jetzigen digitalen Welt mit Ideen eine Tradition mit neuem Vorzeichen erhalten werden kann", meint Manfred Woters von der Schützenbruderschaft Bockert zufrieden.

(RP)