1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Lettermann aus Viersen Finalist beim großen Preis des Mittelstands

Finalist beim großen Preis des Mittelstands : Auszeichnung für Sanitätshaus Lettermann aus Viersen

Insgesamt sechs Unternehmen nahmen bei der Gala zum großen Preis des Mittelstands die Auszeichnung als „Finalist“ entgegen“

Zum zweiten Mal nach 2016 wurde das Sanitätshaus Lettermann aus Viersen für den großen Preis des Mittelstandes nominiert. Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) hatte das Unternehmen nominiert. Während man bei der ersten Teilnahme nicht über die Juryliste hinaus kam, konnte Geschäftsführer Ralf Lettermann diesmal den Preis „Finalist“ bei der Auszeichnungsgala in Düsseldorf entgegennehmen.

Mehr als 500 Unternehmer und viele geladene Gäste nahmen teil. Bundesweit nahmen 5.357 Unternehmen an dem Wettbewerb teil, davon 473 Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen. Die Auszeichnung als „Finalist“ nahmen sechs Unternehmen entgegen. In der Laudatio wurde die Gesamtentwicklung des Sanitätshauses Lettermann besonders gewürdigt. Lettermann konnte seine Position am Markt in den vergangenen Jahren ausbauen.

Zum Wachstum gehört auch ein Anstieg bei den Beschäftigten. Seit 2016 ist die Anzahl der Mitarbeiter von 110 auf 145 gestiegen. Lettermann bildet in zehn Ausbildungsberufen aus, bietet außerdem Arbeitsplätze etwa für berufliche Wiedereingliederung an.

(RP)