Geehrt: Karl-Josef Peters ist seit 70 Jahren bei der Feuerwehr

Geehrt: Karl-Josef Peters ist seit 70 Jahren bei der Feuerwehr

Bei der Jahresversammlung des Löschzugs Kaldenkirchen zogen die Mitglieder Bilanz: Nach 143 Einsätzen 2016 war es 2017 mit 117 Einsätzen etwas ruhiger. Die erwirtschafteten Stunden aus Einsatz, Dienst, Lehrgängen und Weiterbildung summierten sich auf 4840. Neuer Kassenprüfer ist Tim Küppers, er löst Angelique Di Marino ab. Löschzugführer Torsten Trienekens ehrte Ehrenlöschzugführer Karl-Josef Peters für 70 Jahre Treue. Er trat am 5. Oktober 1947 in die Feuerwehr Kaldenkirchen ein.

Bei der Jahresversammlung des Löschzugs Kaldenkirchen zogen die Mitglieder Bilanz: Nach 143 Einsätzen 2016 war es 2017 mit 117 Einsätzen etwas ruhiger. Die erwirtschafteten Stunden aus Einsatz, Dienst, Lehrgängen und Weiterbildung summierten sich auf 4840. Neuer Kassenprüfer ist Tim Küppers, er löst Angelique Di Marino ab. Löschzugführer Torsten Trienekens ehrte Ehrenlöschzugführer Karl-Josef Peters für 70 Jahre Treue. Er trat am 5. Oktober 1947 in die Feuerwehr Kaldenkirchen ein.

Unter anderem war er Kreisausbilder (1953 bis 1981), Wehrführer (1965 bis 1969), Löschzugführer (1970 bis 1985) und seit 1990 Ehrenlöschzugführer. Er besitzt das Ehrenzeichen in Silber des Deutschen Feuerwehrverbandes, das NRW-Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber und Gold, die Florian-Plakette und Sonderauszeichnung des Landesfeuerwehrverbandes NRW in Gold. Hans-Leo Stamfort wechselt nach 40 Jahren, Wilfried Maubach nach 43 Jahren aktiver Zeit in die Ehrenabteilung. RP

(RP)