1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Leute, Leute: Junges Gemüse in der Kita, engagierte Sportler und Musiker mit Herz

Leute, Leute : Junges Gemüse in der Kita, engagierte Sportler und Musiker mit Herz

Die Edeka-Stiftung hat der DRK-Kita in Vogelsrath ein Hochbeet geschenkt. Pate der Aktion war der Edeka-Markt in Waldniel. Mitarbeiter Marcel Drechsler war zur Pflanz-Aktion in den Kindergarten gekommen. Diesel Grau und Che Steinhausen von der Edeka-Stiftung bauten das Hochbeet auf, bevor die Kinder es bepflanzten. Von 43 Kita-Kindern meldeten sich 16 für die "Gemüse-Gruppe", die künftig das Hochbeet betreut. Sie bastelten kleine Pflanzschilder aus Holz und setzten die ersten Pflänzchen. Am Hochbeet lernen die Kinder, dass junger Salat, Kohlrabi und Radieschen viel Licht, Wasser, Erde und liebevolle Pflege benötigen, um zu gedeihen. Schon jetzt freuen sich die Kinder auf die Ernte. Mathis (3) etwa liebt Gurkensalat: "Der ist so schön süß." Sahra (4) hingegen mag lieber Radieschen und Möhren. Clemens (3) weiß schon, wie's geht: "Ich habe zu Hause auch schon Möhren und Tomaten gepflanzt." Melanie Gendrisch, Leiterin der DRK-Kita, ist froh, sich frühzeitig bei der Stiftung beworben zu haben. "Wir haben einen Schwerpunkt in unserem naturnahen Außengelände", sagt sie, "da passt das Hochbeet wunderbar". bigi

Die Edeka-Stiftung hat der DRK-Kita in Vogelsrath ein Hochbeet geschenkt. Pate der Aktion war der Edeka-Markt in Waldniel. Mitarbeiter Marcel Drechsler war zur Pflanz-Aktion in den Kindergarten gekommen. Diesel Grau und Che Steinhausen von der Edeka-Stiftung bauten das Hochbeet auf, bevor die Kinder es bepflanzten. Von 43 Kita-Kindern meldeten sich 16 für die "Gemüse-Gruppe", die künftig das Hochbeet betreut. Sie bastelten kleine Pflanzschilder aus Holz und setzten die ersten Pflänzchen. Am Hochbeet lernen die Kinder, dass junger Salat, Kohlrabi und Radieschen viel Licht, Wasser, Erde und liebevolle Pflege benötigen, um zu gedeihen. Schon jetzt freuen sich die Kinder auf die Ernte. Mathis (3) etwa liebt Gurkensalat: "Der ist so schön süß." Sahra (4) hingegen mag lieber Radieschen und Möhren. Clemens (3) weiß schon, wie's geht: "Ich habe zu Hause auch schon Möhren und Tomaten gepflanzt." Melanie Gendrisch, Leiterin der DRK-Kita, ist froh, sich frühzeitig bei der Stiftung beworben zu haben. "Wir haben einen Schwerpunkt in unserem naturnahen Außengelände", sagt sie, "da passt das Hochbeet wunderbar". bigi

 Die Kinder der DRK-Kita Vogelsrath freuen sich über das neue Hochbeet, das im Garten aufgestellt wurde. Dort pflanzen die Kinder jetzt Gemüse an.
Die Kinder der DRK-Kita Vogelsrath freuen sich über das neue Hochbeet, das im Garten aufgestellt wurde. Dort pflanzen die Kinder jetzt Gemüse an. Foto: Knappe
  • Benrath : Kita-Kinder säen Gemüse im Hochbeet
  • In der Kita „Zauberwald“ bauen die
    Pflanzaktion : Die Kita-Kinder vom „Zauberwald“ bauen ihr eigenes Gemüse an
  • Gut Gepflanzt : Hier werden Kita-Kinder zu Gemüseexperten

Uli Fiedler ist bei der Hauptversammlung der Vereinigten Sportfreunde (VSF) Amern erneut zum Vorsitzenden des Gesamtvereins gewählt worden. Damit leitet der 67-Jährige den Verein jetzt für weitere zwei Jahre. Bei der Versammlung berichtete Fiedler von einem "latenten Mitgliederrückgang". Derzeit hat der Gesamtverein 520 Mitglieder in den Bereichen Fußball, Tennis und Breitensport. Rita Delihsen steht Fiedler weiterhin als Geschäftsführerin zur Seite. Neu dabei ist Manuel Voigt als Hauptkassierer.

 Walter Maaßen und die Borderland Jazzband am Hariksee.
Walter Maaßen und die Borderland Jazzband am Hariksee. Foto: Leister

Um gemeinsam den Jugend-Fußball voranzubringen, haben die VSF eine Kooperation mit Fortuna Dilkrath und dem TSV Boisheim aufgenommen. Auch haben die VSF Kindergarten und Grundschule besucht, um für den Sport zu werben. Die VSF-Tennisabteilung zählte 20 Kinder beim Schnuppertraining.

Im Mittelpunkt der Hauptversammlung stand der neue Kunstrasen, für den die VSF vor zwei Jahren ein NRW-Darlehen in Höhe von 300.000 Euro aufgenommen haben, es läuft noch acht Jahre. Fiedler machte deutlich, dass der Verein weiterhin versuche, die Kosten zu senken: "Wir suchen einen Namensgeber und mithin einen Sponsor für unseren neuen Platz." Allein 7000 Euro nahmen die VSF aus der Vereinskasse, um den Außenstromkasten für das Flutlicht zu erneuern.

Bei der Versammlung wurden auch langjährige Mitglieder geehrt. Zu Ehrenmitgliedern wurden Klaus Pohl, seit 65 Jahren dabei, und Alexander Thissen, seit 60 Jahren dabei, ernannt. 40 Jahre gehören Georg Küppers, Wayne Dennis, Uli Hamacher, Wolfgang Toll und Guido Boots dem Verein an. Seit 25 Jahren bei den VSF sind Renate Rewiel, Daniel Foest, Günter Claßen, Christian Loers, Kirsten Teschner, Hans-Jürgen Heinrichs, Anni Hocks, Renate Loers und Marc Inderhees. off

Walter Maaßen hat am Pfingstmontag mit seiner Borderland Jazzband am Hariksee ein Benefizkonzert für das Bethanien Kinderdorf gegeben. Rund um das Inselschlösschen lag ein Hauch von New Orleans in der Luft, als die Trompete ertönte. Mit dem Ausflugsboot Patschel ging es über den See, Maaßen begleitete den Ausflug musikalisch. Dabei waren viele Besucher, auch Kinder des Kinderdorfs, die Maaßen aufs Schiff eingeladen hatte. Die Spendenbereitschaft der Zuhörer war enorm: Sie gaben 1118 Euro für das Bethanien Kinderdorf in Waldniel. RP

(off)