Jägerschaft in Viersen Jäger sammeln 200 Kilo Müll ein

Viersen · Die Jägerschaft um den Revierpächter Jürgen Stricker des Reviers Süchteln I hatte sich zu ihrer jährlichen Müllsammelaktion getroffen. Was die Jäger unterwegs gefunden haben.

 Rest- und Sperrmüll sowie viele Hundekotbeutel sammelten die Jäger bei ihrer diesjährigen Aktion ein.

Rest- und Sperrmüll sowie viele Hundekotbeutel sammelten die Jäger bei ihrer diesjährigen Aktion ein.

Foto: Jäger

Ebenso wie die Jagd gehöre die Hege und Pflege zum Schutz des Wildes und der Natur zu den Aufgaben der Jäger, teilen die Jäger mit. Bei der Aktion seien an einem Vormittag mehr als 200 Kilogramm Restmüll zusammengekommen. Eine drei Meter lange Kunststoffrutsche sowie eine Küchenspüle seien auch an der Niers eingesammelt worden.

„Die Entsorgung von Rest- und Sperrmüll im Naturschutzgebiet und am Hohen Busch beobachten wir regelmäßig“ so Stricker. Darüber hinaus wurden nach Angaben der Jäger weit mehr als 50 gefüllte Hundekotbeutel aus Plastik eingesammelt, die im Gebüsch landeten. Die Hundebesitzer werden gebeten, die Hinterlassenschaft ihrer Hunde samt Beutel im Müll zu entsorgen. Stricker: „Im nächsten Jahr hoffen wir auf weniger Abfall in der Natur.“

(RP)