Frauentag: Integration in der Nettetaler Arche

Frauentag: Integration in der Nettetaler Arche

In Lobberich haben sich mehr als 200 Frauen aus unterschiedlichen Kulturen zum 1. Nettetaler Frauentag getroffen. Organisiert wurde der Nachmittag mit vielen Aktionen vom Integrationsrat der Stadt und dem Förderverein Flüchtlingshilfe Nettetal. "Es war toll", sagt Sandra Breuer, 1. Vorsitzende des Fördervereins Flüchtlingshilfe Nettetal. "So viele unterschiedliche Frauen aus verschiedenen Kulturen haben den Weg zu uns gefunden."

In Lobberich haben sich mehr als 200 Frauen aus unterschiedlichen Kulturen zum 1. Nettetaler Frauentag getroffen. Organisiert wurde der Nachmittag mit vielen Aktionen vom Integrationsrat der Stadt und dem Förderverein Flüchtlingshilfe Nettetal. "Es war toll", sagt Sandra Breuer, 1. Vorsitzende des Fördervereins Flüchtlingshilfe Nettetal. "So viele unterschiedliche Frauen aus verschiedenen Kulturen haben den Weg zu uns gefunden."

Die Kirchengemeinde St. Sebastian stellte ihr Jugendheim Arche für den Frauentag zur Verfügung. In der dortigen Cafeteria gab es ein internationales Buffet. "Es wurden in gemütlicher Atmosphäre Kontakte geknüpft, aber auch alte Bekannte wiederentdeckt", berichtet Breuer. Zudem konnten die Besucherinnen an Workshops teilnehmen; es wurden Kursen zu Themen wie Verhütung, Selbstverteidigung, Yoga, Zumba und Bauchtanz angeboten. Ein "Bazar" lud zum Stöbern ein, abgerundet mit einer Frisörecke. "Viele Nettetaler Unternehmen und Privatpersonen sorgten dafür, dass Integration so einfach stattfinden kann", sagt Breuer. RP

(RP)
Mehr von RP ONLINE