1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Hubert-Vootz-Haus in Viersen mit Comic-Workshop

Workshop in Viersen : Kinder zeichnen für Comic-Sammelband

Bunte Comic-Geschichten auf 252 Seiten: Insgesamt 54 Kinder haben in viertägigen Workshops in sechs Städten gemeinsam einen Comic-Sammelband gestaltet. Auch Viersen hat mitgemacht.

„Im Hubert-Vootz-Haus haben sich zehn Kinder und Teens im Alter von acht bis 15 Jahren beteiligt“, sagt Otto Strutz, Leiter der Jugendeinrichtung. „Ich war völlig vom Engagement und der Hingabe begeistert, mit der die Teilnehmer und Teilnehmerinnen an ihre Werke gegangen sind.“ Die spannenden und lustigen Geschichten der acht- bis 21-jährigen Comic-Künstler sind unter der Leitung der Jugendbuchautorin Andrea Rings entstanden. Sämtliche Werke wurden komplett papierlos mit Hilfe von iPads, Apple Pens und Apps erstellt. Tatsächlich sind in den Workshops so viele tolle Comics, Zeichnungen aber auch Videos entstanden, dass nicht alle Beiträge gedruckt werden konnten. Deswegen arbeiten die Projektverantwortlichen momentan an der Gestaltung einer Webseite. Auf www.countrycomics.de können künftig alle Kinder und Jugendlichen ihre Comic-Strips, Grafic-Novels, Einzelbilder und Rezensionen rund um die Comic-Kultur veröffentlichen.
Die Seite soll bis Ende des Jahres online gehen. Das Projekt wurde ermöglicht durch eine Sonderförderung aus dem Kinder- und Jugendförderplan des Landes Nordrhein-Westfalen. Kulturelle Angebote in den Bereichen Kunst und Medien geben Jugendlichen die Möglichkeit, ihre kreativen Fähigkeiten kennenzulernen, sie zu testen und zu erweitern. Die Erfahrung der eigenen Selbstwirksamkeit kann dazu beitragen, wichtige Eigenschaften wie Eigenmotivation, Einfühlungsvermögen und Teamwork zu fördern.

(RP)