1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Großer Empfang für den neuen Chefarzt der Frauenklinik im AKH Viersen

Christopher Altgassen : Großer Empfang für den neuen Chefarzt der Frauenklinik

Einen Exkurs über die Kraft der Zusammenarbeit hielt der neue Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen, Christopher Altgassen (56), anlässlich seiner offiziellen Einführung im Ernst-Klusen-Saal der Festhalle Viersen.

Der seit dem 1. Januar im AKH tätige Mediziner (vorher im Helios-Klinikum Krefeld) schlug in seinem Vortrag eine Brücke zwischen Gesundheit, dem Selbstverwirklichungsdrang der Menschen und dem Teamgeist in seiner Abteilung. Begrüßt wurden die rund 100 Gäste vom Verwaltungsratsvorsitzenden des AKH, Michael Aach, der darauf hinwies, dass Altgassen seine Bewerbung höchstpersönlich bei der Geschäftsführung vorbeigebracht habe. Herzliche Einführungs- und Willkommensworte sprach der Ärztliche Direktor des AKH, Nicolas von Beckerath. Er wies auf die Bedeutung der Frauenklinik für die Region hin. Ein Alleinstellungsmerkmal sei die Kombination der Geburtshilfe (1000 Geburten im Jahr) mit dem medizinischen Knowhow der Kinderklinik (Perinatalzentrum). Beckerath lobte die gewaltige „klinische und operative Erfahrung“ von Altgassen. Unter den Gästen waren neben zahlreichen Chefärzten und den Geschäftsführern des AKH, Kim-Holger Kreft und Thomas Axer auch Viersens Bürgermeisterin Sabine Anemüller, die neue Beigeordnete Cigdem Bern, sowie die Sozialdezernentin des Kreises Viersen, Katarina Esser. Auch dabei: Pfarrer i.R. Friedhelm Dansberg (ehemaliger Verwaltungsratsvorsitzender) und Walter Alsweiler, ehemaliger Ärztlicher Direktor.