Geriatrie in Süchteln jetzt re-zertifiziert

St.-Irmgardis-Hospital : Geriatrie in Süchteln jetzt re-zertifiziert

Das Alterstrauma-Zentrum des Hospitals zum Heiligen Geist in Kempen ist von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) erfolgreich re-zertifiziert worden. Das Zertifikat erhielten die Kempener Unfallchirurgen gemeinsam mit der Geriatrie des St.-Irmgardis-Krankenhauses Süchteln.

„Seit 2016 arbeiten wir in der Alterstraumatologie mit der Klinik für Geriatrie des St.-Irmgardis-Krankenhauses zusammen“, erläutert Stefan Hinsenkamp, Chefarzt der Kempener Unfallchirurgie. „Unfallchirurgie und Geriatrie arbeiten Hand in Hand – das ist eines der Kriterien, mit dem wir die Re-Zertifizierungs-Kommission der DGU überzeugen konnten“, sagt Hanns-Peter Klasen, Chefarzt der Geriatrie in Süchteln. Weil bei älteren Menschen der Heilungsprozess nach Verletzungen häufig problematisch verläuft, soll das Vorgehen im Rahmen des zertifizierten Alterstrauma-Zentrums sicherstellen, dass die Patienten eine bestmögliche interdisziplinäre Versorgung bekommen.