Leute, Leute: Forscher-Westen, vier Spenden, ein Klassentreffen und ein neuer Flügel

Leute, Leute: Forscher-Westen, vier Spenden, ein Klassentreffen und ein neuer Flügel

Die Kinder der Kindertagesstätte "Unterm Regenbogen" in Elmpt haben 30 Westen mit der Aufschrift "Naturpark-Entdecker" von der Sparkasse Krefeld bekommen. Die Einrichtung beteiligt sich am Pilotprojekt "Naturpark-Kitas" des Naturparks Schwalm-Nette. Der Verbandsvorsteher des Naturparks, Landrat Andreas Coenen (CDU), Geschäftsführer Michael Puschmann und die Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Krefeld, Birgit Roos, übergaben die Westen an Kita-Leiterin Marita Heymes. Die Westen haben viele Taschen, in denen die kleinen Entdecker Steine, Blätter oder Lupen transportieren können. Die Kinder tragen die Westen künftig bei Wanderungen in den Wald, beim Besuch beim Landwirt oder in einer Gärtnerei. RP

Die Kinder der Kindertagesstätte "Unterm Regenbogen" in Elmpt haben 30 Westen mit der Aufschrift "Naturpark-Entdecker" von der Sparkasse Krefeld bekommen. Die Einrichtung beteiligt sich am Pilotprojekt "Naturpark-Kitas" des Naturparks Schwalm-Nette. Der Verbandsvorsteher des Naturparks, Landrat Andreas Coenen (CDU), Geschäftsführer Michael Puschmann und die Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Krefeld, Birgit Roos, übergaben die Westen an Kita-Leiterin Marita Heymes. Die Westen haben viele Taschen, in denen die kleinen Entdecker Steine, Blätter oder Lupen transportieren können. Die Kinder tragen die Westen künftig bei Wanderungen in den Wald, beim Besuch beim Landwirt oder in einer Gärtnerei. RP

Die Ehemaligen wurden vor 60 Jahren aus der Volksschule Bracht entlassen. Jetzt trafen sie sich wieder und tauschten Erinnerungen aus. Foto: KT

Ehemalige Schüler der Volksschule Bracht haben sich 60 Jahre nach ihrer Entlassung jetzt wiedergesehen. Für viele von ihnen begann der "Ernst des Lebens" mit einer Lehre. 60 Jahre später blickten sie nun beim achten Klassentreffen auf ein ereignisreiches Leben zurück. Sie besuchten die Kirche und gedachten ihrer verstorbenen Mitschüler, zu Mittag aßen sie im Restaurant "Kosta" in Bracht. Dort sahen sie sich auch den Brachter Heimatfilm aus dem Jahr 1957 an. Bei Kaffee und Kuchen wurden Fotos aus den vergangenen 60 Jahren gezeigt. Dabei war auch ihre ehemalige Lehrerin Helga Linnartz, die bei den Besuchern so manche Erinnerungen aus der Schulzeit weckte. off

Wolfhelm Ostendarp (vorn), Julia Bartkowski und Dennis Meertz, stellvertretender Leiter der Waldnieler Voba. Foto: VB
  • Kleve : 360 Lupen für Klever Grundschüler

Die Kolpingsfamilie Niederkrüchten hat aus dem Erlös der Altkleiderspenden in die Kolping-Container je 250 Euro an vier Vereine überreicht. Für den Förderverein Elmpter Kapelle nahm Andrea Zeien das Geld in Empfang, der Verein spart für den Fall, dass in der Kapelle Reparaturen nötig werden, demnächst ist etwa eine neue Heizung fällig. Über die Spende für die Messdiener von St. Laurentius Elmpt freuten sich Nadine Glende, Lara und Olaf Frystedt, Lennart Nolze und Christian Liebens. Die Messdiener wollen Spielgeräte für den Jugendraum anschaffen. Für die Tafel Niederkrüchten bedankten sich Adi Grys und Walter Bongartz. Die Tafel versorgt in Niederkrüchten 198 registrierte Kunden. Für den "Freiraum" im Kolpinghaus Mönchengladbach nahmen Peter Witte und seine Kinder die Spende an. Mit dem Geld soll der Raum ausgestattet werden. bigi

Das Bethanien Kinderdorf in Waldniel hat mit Unterstützung der Volksbank Viersen einen neuen Flügel anschaffen können. "Das Stimmen des alten Klaviers war immer ein Problem. Es hörte sich ständig ein bisschen schief an, und da ist es nicht ganz leicht, Musikunterricht zu geben", sagt Wolfhelm Ostendarp, Musiklehrer im Kinderdorf. Musik sei wichtig für die Kinder, einen Lehrplan gebe es nicht, sagt Julia Bartkowski, Leiterin des Kinderdorfs: "In erster Linie sollen die Kinder Spaß haben. Auch kleine Erfolge motivieren schon zum Weitermachen." RP

(off)