Geehrt: Firma Heyer feiert 50-jähriges Bestehen

Geehrt : Firma Heyer feiert 50-jähriges Bestehen

Das Firmensymbol ist ein Fliegenpilz als Zeichen eines geschützten, sicheren Daches - und das seit nunmehr 50 Jahren: Mit dem Goldenen Meisterbrief ist bei einer Betriebsfeier Theo Heyer ausgezeichnet worden. Gleichzeitig überreichten der neue Obermeister der Dachdecker-Innung Kreis Viersen, Ulrich Heurs, und sein Stellvertreter Dirk Schiffer die Ehrenurkunde der Handwerkskammer Düsseldorf zum 50-jährigen Bestehen der Firma W.Th.W. Heyer für Bedachung und Bauklempnerei in Brüggen-Bracht.

Das Firmensymbol ist ein Fliegenpilz als Zeichen eines geschützten, sicheren Daches - und das seit nunmehr 50 Jahren: Mit dem Goldenen Meisterbrief ist bei einer Betriebsfeier Theo Heyer ausgezeichnet worden. Gleichzeitig überreichten der neue Obermeister der Dachdecker-Innung Kreis Viersen, Ulrich Heurs, und sein Stellvertreter Dirk Schiffer die Ehrenurkunde der Handwerkskammer Düsseldorf zum 50-jährigen Bestehen der Firma W.Th.W. Heyer für Bedachung und Bauklempnerei in Brüggen-Bracht.

Bei der Betriebsfeier im Burghof wurde Mitarbeiter Erik Ingenrith zum 25-jährigen Arbeitnehmerjubiläum mit der Bronzenen Medaille der Handwerkskammer geehrt.

W.Th.W. Heyer - die drei Abkürzungen stehen für Wilhelm, Theo und nochmals Wilhelm Heyer. Der erste Wilhelm bezeichnet den Firmengründer, den Vater von Mitgründer Theo und Großvater von Bastian Heyer. Theo und Bastian Heyer sind beide zusammen heute Geschäftsführer der Firma. Der zweite Wilhelm ist der Onkel von Bastian, der nicht mehr in der Firma ist. "Nach diesen Abkürzungen werden wir oft gefragt", sagt Bastian Heyer.

Die Firma Heyer ist ein Brüggener Familienunternehmen durch und durch. Es gab bereits vor 1966 eine Dachdeckerfirma Heyer. "Die hat mein Großvater Wilhelm allein gegründet. Vor 50 Jahren, im Oktober 1966, kam es dann zu einer Neugründung, als mein Vater Theo mit einstieg", erklärt Bastian Heyer. "Mein Vater, Jahrgang 1946, hat nach dem neunmonatigen Internatsbesuch in Tagesform am 10. November 1966 die Meisterprüfung als Dachdecker bestanden. Er war damals 20 Jahre alt und brauchte dafür eine Sondergenehmigung, da er nach den damaligen Regelungen noch nicht volljährig war."

Bastian Heyer selbst (34) bestand seine Prüfung zum Zimmerermeister im Oktober 2008; seit 2013 ist er auch Dachdeckermeister. Im Betrieb arbeitet auch sein Bruder Jan mit, Bastians Frau Sabrina hilft im Büro. Die Firma hat heute zwischen sechs und neun Mitarbeiter, in Spitzenzeiten waren es 22. RP

(RP)
Mehr von RP ONLINE