Auszeichnung in Brüggen Das sind die Gewinner der Heimatpreise 2021

Über großen Beifall konnten sich die Gewinner der Brüggener Heimatpreise 2021 im Brachter Bürgersaal freuen. Was bei der Auszeichnung ungewöhnlich war.

 Beatrix Schouren (l.) und Bürgermeister Frank Gellen würdigten einen der Erstplatzierten (v.l.): Rolf Hamacher, Emily Zinz, Johanna Brockes und Laura Kremers.  Fotos: Buschkamp

Beatrix Schouren (l.) und Bürgermeister Frank Gellen würdigten einen der Erstplatzierten (v.l.): Rolf Hamacher, Emily Zinz, Johanna Brockes und Laura Kremers. Fotos: Buschkamp

Foto: Daniela Buschkamp

Beifall für die Gewinner der Brüggener Heimatpreise 2021 im Brachter Bürgersaal: Fördermittelmanagerin Beatrix Schouren schilderte, dass sich die Jury mit ihrer überaus engen Bewertung einig war, erstmals zwei erste Plätze zu vergeben: zum einen an die Jugendgruppe des „Theatervereins Einigkeit Alst 1929“, das „junge Theater“; zum anderen an die Heimatfreunde Born, vertreten bei der Auszeichnung durch den zweiten Vorsitzenden Klaus Reuters und Paul Offermanns. Die beiden Erstplatzierten erhielten ein Preisgeld in Höhe von je 2000 Euro. Über den dritten Platz, dotiert mit 1000 Euro, konnte sich das Ehepaar Tim und Maren Janssen aus Brüggen-Bracht freuen.

Bürgermeister Frank Gellen (CDU) und Schouren übergaben die drei Preise, jeweils einen symbolischen Scheck über die Höhe des Preisgeldes und einen Präsentkorb.

 Auch erste: Klaus Reuters und Paul Offermanns (Heimatfreunde Born).

Auch erste: Klaus Reuters und Paul Offermanns (Heimatfreunde Born).

Foto: Daniela Buschkamp

„Sie sorgen dafür, dass das Theater lebendig bleibt und weiter über Nachwuchs verfügt“, lobte Schouren das Engagement der jungen Theatergruppe. Zum Theaterverein gehört außerdem eine erwachsene Spielgruppe. Die Auszeichnung entgegen nahmen Rolf Hamacher, Laura Kremers, Johanna Brockes und Emily Zinz.

 Der dritte Platz ging an Tim und  Maren Janssen.

Der dritte Platz ging an Tim und  Maren Janssen.

Foto: Daniela Buschkamp

Die Heimatfreunde wurden für ihre vielfältigen Aktivitäten, die das Golddorf Born seit Jahren attraktiver machen, gewürdigt.

Tim und Maren Janssen nahmen den Heimatpreis stellvertretend für die gesamte Familie an, zu der noch Sohn Nick gehört: Alle drei haben in der Corona-Pandemie das Online-Radio IGL gestartet, damit die Menschen in Bracht nicht den Kontakt zueinander verlieren – und senden seitdem regelmäßig. busch-

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort