1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Erlös aus Spieleverkauf für Martinsverein in Viersen-Dülken

Spende in Dülken : Martinsverein sammelt weiter Geld für Winterkleidung

Der Dülkener Martinsverein macht es sich zur Aufgabe, Schulkinder bei Bedarf mit Winterkleidung zu versorgen. Dülken-Büro und Volksbank unterstützten das Projekt jetzt mit einer Spende. Das Geld stammt aus dem Erlös eines Spiele-Verkaufs.

Über 360 Euro freut sich der Dülkener St. Martinsverein. Das Geld stammt aus dem Erlös der Stadt-Land-Dülken-Spiele, die das Dülken-Büro mit der Volksbank Viersen zur Mitte des Jahren ausgegeben hatte. Sie konnten gegen eine Spende auf das Konto des Martinsvereins bestellt werden. „Ich freue mich sehr, dass die Dülkener dem Spendenaufruf gefolgt sind. Mit dem Geld können wir die Versorgung von bedürftigen Schulkindern mit warmer Winterkleidung wieder ein Stück weit sicherstellen”, erläutert Bertram Hoogen, Vorsitzender des Martinsvereins, die Aufgabe seines Vereins. „Aber natürlich reicht das noch nicht aus. Wir sammeln kräftig weiter, damit kein Schulkind im kommenden Winter frieren muss.” Geplant war das Spiel als ein Dülkener Beitrag zum Jubiläum der Stadt Viersen. Dann kam Corona. Andreas Goßen, Leiter des Dülken-Büros: „Wir haben dann mit der Ausgabe die Situation abgewartet. Als abzusehen war, dass sich auf längere Zeit nichts ändern würde, haben wir das Spiel als Corona-Zeitvertreib kurzerhand verschickt. Ich bin mir sicher, dass es dem ein oder anderen durch eine damals ungewohnte Zeit geholfen hat.” Bei Stadt-Land-Dülken dürfen nur Dülkener Antworten gegeben werden. „Wir freuen uns, dass wir bei der Entwicklung und der Herausgabe dabei sein konnten und wir den Dülkenern einen schönen Zeitvertreib präsentieren konnten”, sagt Volksbank-Geschäftsstellenleiter Clemens Roosen.

(RP)