Leute, Leute: Eine Geschichte und viele Gewählte

Leute, Leute: Eine Geschichte und viele Gewählte

Die Montagsgeschichten der Nettetaler Stadtbücherei machten im Möbelhaus Busch in Lobberich halt. Rund 30 Kinder zwischen drei und sechs Jahren versammelten sich auf Sofa und Sitzsäcken und lauschten gebannt den Abenteuern von Leo aus dem Buch "Harzig, Kipplig, Fälltum" von Lorenz Pauli - passend zur Umgebung drehte sich darin alles um das Thema Möbelkauf. Lesepatin war Ratsfrau Renate Dyck (SPD). Anschließend erzählten auch sie von ihren Erlebnissen beim Möbelkauf. Für alle Teilnehmer gab es zum Schluss einen Stempel zur Bestätigung der Teilnahme - und einen beherzten Griff in die Süßigkeitenkiste. RP

Die Montagsgeschichten der Nettetaler Stadtbücherei machten im Möbelhaus Busch in Lobberich halt. Rund 30 Kinder zwischen drei und sechs Jahren versammelten sich auf Sofa und Sitzsäcken und lauschten gebannt den Abenteuern von Leo aus dem Buch "Harzig, Kipplig, Fälltum" von Lorenz Pauli - passend zur Umgebung drehte sich darin alles um das Thema Möbelkauf. Lesepatin war Ratsfrau Renate Dyck (SPD). Anschließend erzählten auch sie von ihren Erlebnissen beim Möbelkauf. Für alle Teilnehmer gab es zum Schluss einen Stempel zur Bestätigung der Teilnahme - und einen beherzten Griff in die Süßigkeitenkiste. RP

Der neue Vorstand von links: Josef Klingen, Paul Fischer, Helmut Tissen, Anke Wolvers, Stefan Zeller und Hans-Jürgen Iffländer. Foto: TC Hinsbeck

Keine Überraschungen brachten die Vorstandswahlen auf der Jahresversammlung des Tennisclub Hinsbeck (HTC). Der HTC-Vorstand wurde im Amt bestätigt. Lediglich Sportwart Thomas Scharmann räumte aus beruflichen Gründen seinen Posten. Zum neuen Vorstand gehören Josef Klingen (Beisitzer), Paul Fischer (Vorsitzender), Helmut Tissen (Sozialwart), Anke Wolvers (Jugendwärtin und kommissarische Sportwärtin), Stefan Zeller (Finanzwart) und Hans-Jürgen Iffländer (stellvertretender Vorsitzender). Ein neuer Sportwart wird bislang noch gesucht. RP

Traditionell traf sich die Spielschar der Kolpingsfamilie Breyell, de Wölese, zum gemeinsamen Frühstück. Es folgte eine fast vierstündige Jahresversammlung. Foto: Wölese

Traditionell trafen sich die Mitglieder der Spielschar der Kolpingsfamilie Breyell, de Wölese, vier Wochen nach Karneval zum gemeinsamen Frühstück und anschließender Jahresversammlung. Dort gab der Vorsitzende Paul Lienen einen Rückblick auf die abgelaufene Session und trat danach wie angekündigt nach 30 Jahren im Vorstand zurück. Frank Veuskens wurde zu seinem Nachfolger gewählt. Sein Stellvertreter wurde Norbert Ververs. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Kassierer Andreas Bayer und Felix Schrievers sowie Geschäftsführer Peter Nisters. RP

(RP)