1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Leute, Leute: Ein Pokal, eine gelungene Premiere und drei närrische Kleinbusse

Leute, Leute : Ein Pokal, eine gelungene Premiere und drei närrische Kleinbusse

Was hatten Anna Bommes, Fabio Faulhaber, Jan und Tom Zwarg - allesamt Elftklässler des Bischöflichen Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG) - nur angestellt, dass sie sonntags in der Köln-Arena bei einem Eishockeyspiel der Kölner Haie auf der Strafbank Platz nehmen mussten? Nun, für die Läufer der siegreichen Schülermannschaft beim Köln-Marathon im vergangenen Oktober war dies der Moment, auf den sie lange gewartet hatten: In der Drittelpause durften sie einen fast Champions-League-würdigen Pokal in die Höhe stemmen. Mit großem Vorsprung hatten sie zusammen mit Nick Kämpgen, der leider nicht mit nach Köln fahren konnte, den Gesamtsieg errungen. Momentan wird im AMG noch ein Platz gesucht für diesen Riesenpott, der als Wanderpokal für ein Jahr an der Schule bleibt. Natürlich wollen die Sieger alles daran setzen, die Trophäe noch öfter ans AMG zu holen. RP

Was hatten Anna Bommes, Fabio Faulhaber, Jan und Tom Zwarg - allesamt Elftklässler des Bischöflichen Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG) - nur angestellt, dass sie sonntags in der Köln-Arena bei einem Eishockeyspiel der Kölner Haie auf der Strafbank Platz nehmen mussten? Nun, für die Läufer der siegreichen Schülermannschaft beim Köln-Marathon im vergangenen Oktober war dies der Moment, auf den sie lange gewartet hatten: In der Drittelpause durften sie einen fast Champions-League-würdigen Pokal in die Höhe stemmen. Mit großem Vorsprung hatten sie zusammen mit Nick Kämpgen, der leider nicht mit nach Köln fahren konnte, den Gesamtsieg errungen. Momentan wird im AMG noch ein Platz gesucht für diesen Riesenpott, der als Wanderpokal für ein Jahr an der Schule bleibt. Natürlich wollen die Sieger alles daran setzen, die Trophäe noch öfter ans AMG zu holen. RP

Anja und Oliver Bürkel überreichten Ingo Lohde beim Empfang der Großen Viersener Karnevalsgesellschaft den Schlüssel zum Bus. Foto: Isabella Raupold

Beim Empfang der Großen Viersener Karnevalsgesellschaft im Autohaus Waldhausen und Bürkel in Mönchengladbach hat Ingo Lohde, Kommandant der Stadtgarde, von Anja und Oliver Bürkel den Schlüssel für den Garde-VW-Bus bekommen. Der mit dem Jahresmotto "Fründe fiere tesame" beklebte Bus soll die Jecken in der Session von Termin zu Termin bringen. RP

Die Viersener Prinzengarde wird in dieser Session in zwei Kleinbussen von Tölke und Fischer zu den Terminen fahren. Foto: Jörg Knappe

Die Prinzengarde Viersen hat jetzt gleich zwei Narren-Taxis, in denen sie von Auftritt zu Auftritt fährt - zur Verfügung gestellt vom Autohaus Tölke und Fischer. Bei rund 100 Terminen werden die Kleinbusse wohl zum Einsatz kommen, sagt der Vorsitzende der Prinzengarde, Christoph Grundmann. Da den Überblick zu behalten und alles zu koordinieren, sei Aufgabe des Kommandanten Eric Tillmanns. Und sollte es mal nicht anders gehen, mietet die Garde eben noch zusätzlich einen Reisebus. RP

Johannes Steiff (li.), Onkologe und leitender Oberarzt, mit Chefarzt Karsten Woelke. Foto: C. Preis

Welche Untersuchungsmethoden sind möglich? Welche sind sinnvoll? Auf welche Weise kann man Krebs therapieren und wo liegen die Grenzen? Zu acht Impulsvorträgen rund um das Thema Krebs hatte das Allgemeine Krankenhaus (AKH) Viersen in den Ernst-Klusen-Saal der Festhalle Viersen geladen. Rund 150 Besucher nahmen an der Premiere des Krebstages teil. "Die Fragen waren so individuell, wie die Besucher selbst", erläuterte Karsten Woelke, Mitorganisator und Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Pneumologie im AKH. "Manche Menschen formulierten ihre Fragen aus der eigenen Krankheitsgeschichte heraus, andere fragten für Angehörige oder Freunde", so der Mediziner. RP

(RP)