Gut Gemacht: "Dynamo Tresen" gewinnt Turnier

Gut Gemacht: "Dynamo Tresen" gewinnt Turnier

Ralf Hendrix und Detlef Vanderheiden hatten das Gerümpelturnier des SC Rhenania Hinsbeck organisiert, an dem 18 Mannschaften teilnahmen. Unter den Teams befand sich auch eine Inklusionsmannschaft - mit Spielern der Jugendherberge Hinsbeck und des Nettetaler Vereins "Kindertraum". Beim Spiel stand der Spaß im Vordergrund - und dass sie am Ende ebenfalls einen Pokal erhielten, machte die Spieler sichtlich glücklich. Daneben nahmen auch drei aus Flüchtlingen gebildete Mannschaften am Gerümpelturnier teil, davon zwei Teams mit Spielern aus den Deutschkursen des Nettetaler Flüchtlingsvereins und eine Mannschaft aus der Notunterkunft in Lobberich. In spannenden und fairen Spielen zeigten auch diese Spieler schönen Fußballsport. Noch wichtiger waren die Gespräche mit anderen Teilnehmern: Immer wieder ließ sich feststellen, dass man über Sport leichter ins Gespräch kommt - Sport verbindet. Etwas ernster sahen das die anderen Mannschaften, doch blieb man bei allem Ehrgeiz immer fair. Nach rund acht Stunden Fußball kam es im Endspiel zwischen der Mannschaft "Dynamo Tresen" und dem Vorjahressieger "Fortuna Hinsbeck" zum 9-Meter-Schießen, das Erstere gewann.

Ralf Hendrix und Detlef Vanderheiden hatten das Gerümpelturnier des SC Rhenania Hinsbeck organisiert, an dem 18 Mannschaften teilnahmen. Unter den Teams befand sich auch eine Inklusionsmannschaft - mit Spielern der Jugendherberge Hinsbeck und des Nettetaler Vereins "Kindertraum". Beim Spiel stand der Spaß im Vordergrund - und dass sie am Ende ebenfalls einen Pokal erhielten, machte die Spieler sichtlich glücklich. Daneben nahmen auch drei aus Flüchtlingen gebildete Mannschaften am Gerümpelturnier teil, davon zwei Teams mit Spielern aus den Deutschkursen des Nettetaler Flüchtlingsvereins und eine Mannschaft aus der Notunterkunft in Lobberich. In spannenden und fairen Spielen zeigten auch diese Spieler schönen Fußballsport. Noch wichtiger waren die Gespräche mit anderen Teilnehmern: Immer wieder ließ sich feststellen, dass man über Sport leichter ins Gespräch kommt - Sport verbindet. Etwas ernster sahen das die anderen Mannschaften, doch blieb man bei allem Ehrgeiz immer fair. Nach rund acht Stunden Fußball kam es im Endspiel zwischen der Mannschaft "Dynamo Tresen" und dem Vorjahressieger "Fortuna Hinsbeck" zum 9-Meter-Schießen, das Erstere gewann.

Doch im Endeffekt waren alle Teilnehmer Sieger, jede Mannschaft erhielt einen Pokal. Gelobt wurde von allen Teilnehmern insbesondere die Hinsbecker Sportanlage. heko

(heko)