Bürgerstiftung spendete für Fahnensanierung

Viersen : Bürgerstiftung spendete für Fahnensanierung

Nach 65 Jahren Gebrauch, etwa bei vielen Festumzügen und Trauerfeierlichkeiten, war die Fahne in die Jahre gekommen.

Zum 100-jährigen Bestehen hat der MGV 1853 Süchteln-Vorst eine neue Fahne erhalten. Sie wurde von den Damen des Chores als Ersatz für die in den Wirren des Krieges verlorene Fahne 1953 gestiftet. Nach 65 Jahren Gebrauch, etwa bei vielen Festumzügen und Trauerfeierlichkeiten, war die Fahne in die Jahre gekommen. Eine Generalüberholung war dringend erforderlich. Nur so konnte der weitere Zerfall vemrieden werden.

Wegen der hohen Kosten wurde dies aber immer wieder verschoben. Dank eines Zuschusses der „Bürgerstiftung der Sparkasse Viersen“ konnte eine Überholung der Fahne in Angriff genommen werden. Diese wurde in der Paramenten-Stickerei des Klosters Mariendonk, wo die Fahne auch damals angefertigt worden war, in Auftrag gegeben. Es dauerte mehrere Monate, bis die Restaurierung von Hand erledigt war.

Winfried van Hoof, der Vorsitzendee des Chores, bedankte sich im Namen aller Sänger bei der Bürgerstiftung, als deren Vertreter Paul Mackes jetzt die Fahne, die wie neu aussieht, übergab. RP

(RP)
Mehr von RP ONLINE