1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Brüggen: Neuer Betreuungs-Lkw für das Deutsche Rote Kreuz

Engagement in Brüggen : Neuer Betreuungs-Lkw für das Deutsche Rote Kreuz

Nach 16 Jahren war Schluss für den alten Iveco: Er wurde jetzt durch einen neuen Betreuungs-Lkw ersetzt. Darüber freut sich der DRK-Ortsverein Brüggen.

Die Mitglieder des DRK-Ortsvereins Brüggen können sich über einen wichtigen Fahrzeugzugang freuen. Für den  Katastrophenschutz rüstete das Land Nordrhein-Westfalen die zweite Einsatzeinheit des DRK-Kreisverbandes Viersen mit einem neuen Betreuungs-Lkw aus.

Gemeinsam holten Gruppenführerin Maike Marganiec und Zugführer Markus Knoblauch das Fahrzeug in Meschede ab. Nach einer gründlichen Schulung fuhren sie zurück in die Burggemeinde; dort wurden sie und insbesondere das neue Fahrzeug bereits gespannt erwartet.

Der 9,5 Tonnen schwere Mercedes Benz Atego löst einen 16 Jahre alten Iveco Eurocargo ab. „Er wird noch um eine mobile Küche, mit der bis zu 150 Menschen verpflegt werden können, und diverses Equipment ergänzt“, erläutert Gerd Schwarz, Vorsitzender des DRK- Ortsvereins Brüggen. „Das neue Fahrzeug kann auch als multifunktionales Logistikfahrzeug genutzt werden, etwa um bei Evakuierungen Feldbetten zu transportieren.“

Während der Corona-Pandemie werden solche Fahrzeuge außerdem regelmäßig dazu genutzt, um etwa  Ausstattungen zum Infektionsschutz zu transportieren.

(busch-)