1100 Euro für die Sozialeinrichtung Robin Hood in Viersen

Benefiz-„Let’s Dance“ in Viersen-Dülken : 1100 Euro für die Sozialeinrichtung Robin Hood

Einen Rekord hat Veranstalter Volkmar Hess beim jüngsten Benefiz-Abend des Kulturquartetts für die Sozialeinrichtung Robin Hood verzeichnet. Rund 500 Gäste erlebten auf dem Alten Markt den Benefiz-„Let‘s Dance“ und mussten dank Sponsoring durch Volksbank Viersen und Ristorante San Marco keinen Eintritt zahlen.

Die Band Blue Moon verzichtete auf ihre Gage. Rund 15 Tanzpaare in nostalgischen Kostümen wirbelten über die Fläche zwischen Tischen, Autos und Bühne. Eröffnet wurde der Abend von der Schirmherrin des Kulturquartetts, Çigdem Bern, und Petra Danek, Vorsitzende des Fördervereins Robin Hood. Als Hess um eine Spende bat, kamen insgesamt 1000,74 Euro zusammen. Der Erlös aus den Getränken des Vorabends mit Pianist Michael Stamm erbrachte weitere 96 Euro. Hess rundete auf 1100 Euro auf, die er Kassiererin Ingrid Rackelmann für den Förderverein überreichte.

Mehr von RP ONLINE