1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Stadt Viersen verschiebt öffentliche Pflanzaktionen in den Herbst

Süchtelner Höhen in Viersen : Stadt verschiebt öffentliche Pflanzaktionen in den Herbst

Die Bäume bleiben den Sommer über in der Baumschule stehen. Genaue Nachholtermine stehen noch nicht fest.

Die Stadt Viersen verschiebt ihre für Samstag, 25. April, geplanten Baumpflanzaktionen für Bürger in Süchteln und auf dem Hohen Busch wegen der Corona-Pandemie in den Herbst. Genaue Nachholtermine stünden noch nicht fest, erklärte Stadtsprecher Frank Schliffke.

Die Aktion in Süchteln sollte unter dem Motto „Zukunftswald“ stehen. Ähnlich wie in den Jubiläumsgärten Bockert und Dülken sollten Bürger dort zu besonderen Gelegenheiten Bäume spenden können. Am 25. April sollten dazu am Äquatorweg die ersten vier Bäume gesetzt werden. Diese vier Bäume stehen für jeweils einen Stadtteil Viersens. Weiter vorgesehen sind dort 150 große, gespendete „Bürgerbäume“. Zusätzliche kleinere Bäume sollen dafür sorgen, dass am Äquatorweg ein Wald entsteht. Sie werden Schritt für Schritt zu den größeren Bäumen ergänzt.

Etwas später am selben Tag hätte die Peter-Stern-Allee auf dem Programm gestanden. Die durch Sturmschäden stark in Mitleidenschaft gezogene Allee von der Bismarckstraße zum Bismarckturm sollte wiederaufgebaut werden. Dazu waren 50 Linden vorgesehen – passend zum Stadtjubiläum in diesem Jahr. Wesentlichen Anteil an dieser Aktion hat der Verschönerungsverein Viersen. Der Verein hat beispielsweise die Sponsoren für die Bäume gefunden. Die für die Pflanzungen vorgesehenen Bäume werden nun zunächst weiterhin in der Baumschule stehen. Sicher ist, dass der Sommer fürs Umsetzen der Bäume weniger geeignet ist. Ebenfalls noch nicht genau geplant ist der Nachholtermin für den Pflanztag der „Bunten Menschen“. Diese Aktion war ursprünglich für den 14. März gedacht.

Unabhängig von diesen öffentlichen Pflanzmaßnahmen haben die Städtischen Betriebe den Frühjahrsteil der diesjährigen Aufforstungen abgearbeitet. Dabei wurden insbesondere auf den Süchtelner Hohen und am Hohen Busch rund 20.000 junge Bäume gesetzt. Um die aktuellen Ausfälle durch Stürme und den Borkenkäfer zu ersetzen, sind laut Stadt insgesamt 80.000 Neupflanzungen erforderlich.

(mrö)