Stadt Viersen sucht Tagesmütter und -väter

U3-Betreuung : Stadt Viersen sucht Tagesmütter und -väter

Die Stadt Viersen sucht Menschen, die bereit sind, als Kindertagespflegepersonen zu arbeiten. Die Kindertagespflege ist ein qualifiziertes Betreuungsangebot. Sie soll es Eltern ermöglichen, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren.

Interessierte können sich vom Jugendamt beraten lassen.

 Tagesmütter (oder -väter) betreuen bis zu fünf Kinder im eigenen Haushalt. Sie begleiten und unterstützen die Kinder in ihrer Entwicklung. Dazu planen sie pädagogische Angebote und fördern Bildung und Erziehung. Das Angebot richtet sich vorrangig an Kinder bis drei Jahre.

Voraussetzungen für diese Tätigkeit sind Erfahrungen und Freude an der pädagogischen Arbeit mit Kindern. Geeignete, kindgerecht gestaltete Räume sind ebenso erforderlich wie die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Jugendamt. Wer als Kindertagespflegeperson arbeiten will, benötigt nicht zwingend eine pädagogische Vorbildung. Menschen, die an dieser Tätigkeit interessiert sind, müssen eine Schulung beim katholischen Forum Krefeld–Viersen absolvieren. Diese Qualifikation teilt sich in einen Grund- und einen Aufbaulehrgang. Sie dauert in der Regel ein Jahr. Die Kurse finden abends und am Wochenende statt. Das Jugendamt übernimmt einen Teil der Kosten für die Qualifikation.

Vor der Qualifikation erfolgt eine Eignungsprüfung durch das Jugendamt. Nach der erfolgreichen Eignungsprüfung und der Teilnahme an der Qualifikation wird die Pflegeerlaubnis erteilt. Die Fachberaterinnen des Jugendamtes beraten und unterstützen die Kindertagespflegepersonen bei ihrer weiteren Tätigkeit.

Die Arbeit in der Kindertagespflege ist eine selbstständige Tätigkeit. Für Kinder, die vom Jugendamt vermittelt wurden, zahlt die Stadt Viersen einen Tagespflegesatz.

Bei Interesse und allen Fragen rund um die Kindertagespflege stehen die Fachberaterinnen des Jugendamtes für Auskünfte zur Verfügung.

Ansprechpartnerinnen Zuständig für Süchteln ist Martina Wilms, Telefon 02162 101728. Um Alt-Viersen kümmert sich Thekla Berthold, Telefon 02162 101716. Dülken und Boisheim sind der Bereich von Susanne Heck, Telefon 02162 101721.

Mehr von RP ONLINE