1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Stadt Viersen sammelt neue Ideen gegen Vereinsamung

Stadt Viersen : Neue Ideen gegen Vereinsamung

Bei einem Bürgerdialog können Viersener am Dienstag Vorschläge machen.

Mit einer neuen Veranstaltungsreihe soll in der Stadt Viersen Vereinsamung entgegengewirkt werden. Einsamkeit kann jeden treffen. Die Gründe sind vielfältig und unabhängig von Alter oder Lebenssituation.

Bei einem „Dialog für Bürgerinnen und Bürger“ können Interessenten am Dienstag, 26. November, für sich selbst und für andere Ideen gegen soziale Isolation und für ein gemeinsames Miteinander einbringen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die eigene Sicht und die eigenen Beobachtungen mit anderen zu diskutieren. Der Abend beginnt um 18 Uhr in der Begegnungsstätte des Freundeskreises für Rollstuhlfahrer an der Gladbacher Straße 60 in Viersen.

Der Dialog wird gemeinsam organisiert von der Stadt Viersen, der Selbsthilfekontaktstelle für den Kreis Viersen (BIS), der Suchtberatung Kontakt-Rat-Hilfe Viersen und dem Katholischer Verein für soziale Dienste in der Region Kempen-Viersen (SKM). Die Veranstaltung ist Teil des „Runden Tischs gegen Einsamkeit“, den die Stadt Viersen initiiert hat. Die Organisatoren freuen sich über eine Anmeldung. Das ist möglich bei André Beermann von der Selbsthilfekontaktstelle BIS telefonisch unter 02163 5622. Auch wer ohne Anmeldung kommen möchte ist herzlich eingeladen.