Viersen: Stabwechsel im Haus Bodelschwingh

Viersen : Stabwechsel im Haus Bodelschwingh

Nach 50 Jahren in der Heimleitung und 65 Jahren in Ehrenämtern setzt sich Otfried Schaffelke jetzt zur Ruhe.

In einer Feierstunde verabschiedete der Verwaltungsrat jetzt offiziell Otfried Schaffelke, den bereits zum 31. Dezember 2014 ausgeschiedenen Geschäftsführer des Dülkener Alten- und Pflegezentrums Haus Bodelschwingh gGmbH. Vorsitzender Manfred Thevissen dankte Schaffelke "für mehr als 50 Jahre, seit 1964 im Vorstand, ab 1995 als Vorstandsvorsitzender und von 2008 an als Geschäftsführer", ebenso seiner Frau Renate, die seine Tätigkeit immer mitgetragen habe. Ein Wellness-Wochenende war das Geschenk des Verwaltungsrates.

Otfried Schaffelke wurde am 30. Dezember 1933 in Stolp/Pommern geboren und kam 1948 nach Dülken, wo er nach dem Schulabschluss eine Lehre als Großhandelskaufmann in der Elektro-Großhandlung Ferschoth absolvierte. 1969 wechselte er zur Thera Chemie, wo er als Leiter der Personalabteilung und Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates bis zum Erreichen der Altersgrenze am 30. Juni 1994 arbeitete.

65 Jahre lang hatte er viele Ehrenämter inne. Nach der Konfirmation 1949 wurde er Mitglied des Christlichen Vereins Junger Männer, 1950 kam er in den Vorstand. Er gründete den Posaunenchor und den Jugendchor der evangelischen Gemeinde Dülken, war Schiedsrichter im Feldhandball. 1964 wählten die Dülkener Protestanten Otfried Schaffelke ins Presbyterium, er bekleidete mehrere Ämter in der Gemeinde. 1964 wurde er Mitglied im Bodelschwingh-Werk e.V.. Nach der Umstrukturierung wurde die Einrichtungsleitung gleichzeitig Vorstand und bestand aus zwei Mitgliedern. Als 2013 das Altenheim ausgegliedert und als gGmbH ein eigenständiges Unternehmen wurde, arbeitete Schaffelke dort als Geschäftsführer - bis zum 31. Dezember 2014.

Seit dem 1. April 2014 bereits ist Jörg Mathew neben Otfried Schaffelke und Bärbel Kowalewski als dritter Geschäftsführer und Einrichtungsleiter im Altenheim tätig.

Der 49-jährige Diplom-Kaufmann stammt aus Essen, studierte in Duisburg und wohnt mit seiner Frau und den beiden Söhnen in Moers. Er kommt aus dem kaufmännischen Bereich und ist nach dem Gesetz jetzt Einrichtungsleiter. Seine Stellvertreterin ist derzeit noch Bärbel Kowalewski. Allerdings wird die 75-Jährige zum 31. März dieses Jahres ebenfalls ihre Tätigkeit beenden und - wie auch Otfried Schaffelke - nur noch ehrenamtlich in der Bodelschwingh-Hospiz GmbH arbeiten.

(flo)