St.-Maria-Bruderschaft Overhetfeld feiert vom 7. bis 11. Juni Schützenfest

Schützenfest : Bruderschaft feiert 150-jähriges Bestehen

Am 7. Juni beginnen die fünf Feiertage der St.-Maria-Schützenbruderschaft Overhetfeld.

Die St.-Maria-Schützenbruderschaft Overhetfeld feiert zum 150-jährigen Bestehen mit König Ingo Wolters sowie seinen Ministern Jörg Wolters und Michael Piel vom 7. bis 11. Juni ihr Heimatfest im Festzelt an der Kapelle Overhetfeld.

An allen Tagen ist Eintritt frei. Gleich der Freitag, 7. Juni, steht unter dem Motto „150 Jahre Party für jedermann“. Um 18 Uhr holt die Bruderschaft die Dorfbewohner mit den Overhetfelder Musikzügen ab. Ab 19 Uhr lautet das Motto: „Wir feiern in ‚Overjeväld“ mit dem Rest der Welt“.

Am Samstag, 8. Juni, treten um 17 Uhr die Bruderschaftler am Festzelt an, holen den Schützenkönig und seine Minister ab, errichten den Königsmaien und ehren die Gefallenen mit einem Kranz am Ehrenmal mit großem Zapfenstreich. Abends um 20 Uhr ist Tanz im Festzelt mit der Band Abstrakt.

Am Pfingstsonntag, 9. Juni, um 8.15 Uhr treten die Bruderschaftler am Graskamp an und holen den Schützenkönig und die Ehrengäste ab. Um 9.30 Uhr beginnt das Hochamt im Festzelt für die Lebenden, Verstorbenen und Gefallenen der St.-Maria-Schützenbruderschaft. Um 11 Uhr folgt die Jubiläumsansprache. Verdiente Mitglieder werden geehrt. Den musikalischen Frühschoppen gestalten das Trommlercoprs Gut Freund, die Schwalmtal-Musikanten und die Lerchenwaldmusikanten Asenray. Um 17.30 Uhr stehen sie am Festzelt stramm und holen Schützenkönig und Gefolge ab. Um 18.30 Uhr ist Königsparade auf dem Parkplatz „An der Heiden“. Zum großen Königsball um 20 Uhr spielt die Band Abstrakt.

Am Pfingstmontag, 10. Juni, versammeln sich die Overhetfelder um 9.30 Uhr am Mühlenweg. Um 10 Uhr beginnt die heilige Messe in der Kapelle. Um 12 Uhr geht’s los mit dem Klompenball. Um 13.30 Uhr werden die die schönsten Klompen prämiert. Für Musik und Stimmung sorgen die Schwalmtalmusikanten und die Band Thommes Rot-Weiß.

Am Dienstag, 11. Juni, machen die Schützenbrüder ihren Früh-schoppen in den Anlagen der Gaststätte Bereths. Um 17 Uhr treffen sie sich am Festzelt zum Antreten. Der Vogelschuss ist für 18 Uhr an der Schötterau/Holzweg geplant. Die Bruderschaftler bringen die Fahne weg und lassen die Kirmes  im Festzelt ausklingen.

(off)
Mehr von RP ONLINE